Diese Website nutzt Cookies. Sie kφnnen entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.500 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jozan41«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Ralph Llewellyn

0 Fans
Herkunft: Vereinigte Staaten von Amerika
Webseite: Offizielle Homepage von Ralph Llewellyn
Twitter: @ralphllewellyn1
Facebook: ralph.llewellyn
Instagram: autorllewellyn

Kurz bevor sich das Jahr 2022 seinem Ende zuneigte, stellte sich Ralph Llewellyn unseren Fragen zu seinem Autorenleben:

– Herr Llewellyn, wie lange sind Sie inzwischen Teil der schreibenden Zunft? Wie kam es dazu, dass Sie mit dem Schreiben angefangen haben?

Bücher schreibe ich bereits viele Jahre. Angefangen habe ich mit Sachbüchern. Meinen ersten Roman habe ich dann im Jahr 2000 geschrieben.
Wie es dazu kam? Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, da es sicherlich viele Gründe hierfür gab.
Die Freude an Kreativität, der Wunsch zum Nachdenken anzuregen und etwas weiterzugeben.

– In welchem Genre oder welchen Genres sind Ihre Bücher angesiedelt? Fans welcher Autoren sollten am besten schnellstmöglich einen Blick auf Ihre Bücher werfen?

Mein Genre ist Mystik. Fantasy, Mystik-Thriller, Thriller

– Was macht ein Buch in Ihren Augen zu einem guten Buch, was macht Figuren zu gelungenen Figuren?

Alle Bücher, die ich gerne lese, machen es zu einem guten Buch für mich.
Es ist immer das individuelle Lesevergnügen, das darüber richtet. Ich liebe Geschichten, die mich zum Denken anregen.

– Wie sieht ein Tag im Autorenleben das Ralph Llewellyn aus? Wie, wann und wie viel schreiben Sie? Haben Sie dabei spezielle Rituale?

Mein Autorenleben ist vielschichtig, da ich auch noch Firmen habe, um die ich mich kümmern muss.
Mein Wunschtag jedenfalls würde wie folgt aussehen:
Aufwachen – ausgeschlafen sein – ein sonniger Tag empfängt mich – Kaffee – Schreiben ??

– Woher stammen die Ideen für Ihre Geschichten? Was inspiriert Sie, wer inspiriert Sie?

Das Leben erzählt Geschichten. Ich habe einmal geschrieben:
»Ein Autor ist ein geistiger Voyeur,
der lüstern alles beobachtet,
und dann auch noch die Dreistigkeit besitzt,
das Gesehene zu veröffentlichen.«

– Entstehen Ihre Geschichten im Voraus »am Reißbrett«, oder schreiben Sie »drauflos« und lassen Sie den Worten ihren Lauf? Warum ist Ihr Weg in Ihren Augen der Richtige?

Ich plane mein Manuskript. Erst benötige ich die Geschichte/Plot, dann breche ich sie auf Kapitel herunter, und zuletzt in die einzelnen Abschnitte.
Erst wenn ich genau weiß, wo und was etwas passiert, beginne ich mit dem Schreiben.

Für mich ist das der beste Weg, da ich die Struktur benötige. Dies spiegelt sich nicht nur im Schreiben, sondern färbt sich auch auf alle anderen Bereiche meines Lebens ab.

– Fühlt sich das »Autorenleben« genauso an, wie Sie es vor Ihrer ersten Veröffentlichung vermutet haben? Was wünschen Sie sich vom deutschsprachigen Buchmarkt im Allgemeinen und von Ihren Lesern im Speziellen?

Das Autorenleben ist anders, als meine ursprüngliche Vorstellung. Das Schreiben ist eine abgeschiedene Arbeit. Und wenn ich schreibe »Arbeit«, dann meine ich das auch so. Beispiel: Incarnia ist einem Jahr entstanden. Das Rohmanuskript ist bei kontinuierlichem Schreiben schnell erstellt (Ca. 5-6 Monate). Dann aber kommt die Arbeit. Ich gehe das Manuskript danach nochmals 2-3 Mal komplett durch (Es wird überarbeitet, verbessert, Beschreibungen neu formuliert, logische Fehler werden eliminiert usw.).
Danach wird das Manuskript lektoriert und von mir wieder bearbeitet.
Danach nochmals lektoriert und von mir nochmals komplett überarbeitet.
Was ich von meinen Lesern wünsche? Kontakt. Ein reger Kontakt ist Gold wert! Jeder der möchte kann in Instagram (@autorllewellyn) oder über meine Homepage (www.llewellyn.de) in Kontakt treten.

Das Team von Leserkanone.de dankt Ralph Llewellyn für die Zeit, die er sich genommen hat!
 
Blognoten:
1
0 (0%)
2
3 (100%)
3
0 (0%)
4
0 (0%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Blognote der Bücher des Autors: Schulnote 2,00 / 80% (3 Rez.)
Usernoten:
1
1 (8%)
2
4 (33%)
3
5 (42%)
4
1 (8%)
5
0 (0%)
6
1 (8%)
Usernote der Bücher des Autors: Schulnote 2,83 / 63,33% (12 Noten)
Hinweis: Was hat es mit den unterschiedlichen Bewertungssystemen auf sich?
Bücher nach Bewertung Bücher chronologisch Bücher alphabetisch
Die Politik und ihr Wahnsinn
Genre: Gesellschaftsroman (Engelsdorfer, 9. Februar 2018)
80/100
[2 Blogger]
Synthia 1 - Die Sanduhr des Lebens
Genre: Fantasy und Jugendliteratur (SadWolf, 12. April 2017)
80/100
[1 Blogger]
7 Tage mit Gott
Genre: Gegenwartsliteratur (Engelsdorfer und SadWolf, 22. Januar 2015)
Incarnia - Lern oder stirb!
Genre: Gegenwartsliteratur (SadWolf, 28. April 2022)
Incognito - Erbe des Königs
Genre: Jugendliteratur (SadWolf, 19. Dezember 2015)
Synthia 2 - Das Herz Falba
Genre: Kinderbuch (SadWolf, 21. März 2018)
Synthia 3 - Der Blutring
Genre: Fantasy und Kinderbuch (SadWolf, 29. April 2021)
Falls ein Buch des Autors in der hier aufgeführten Liste fehlen sollte, dann könnt ihr uns dies nach einem Klick hier mitteilen.
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies