Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.853 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »aurelia1636«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
BUCH @ AMAZON
 
BUCH @ AMAZON
 
Amy Erin Thyndal 47 Fans
Herkunft: Deutschland
Facebook: AmyErinThyndal
Interviews: Leserkanone.de-Interview mit Amy Erin Thyndal vom 25.11.2016
  Leserkanone.de-Interview mit Amy Erin Thyndal vom 30.10.2017
Empfehlen:
 
 
Leserkanone.de-Exklusivinterview vom 30.10.2017
In ihrem neuen Roman »SnowCrystal: Königin der Elfen« setzt Amy Erin Thyndal dieser Tage ihre Königselfen-Reihe fort. Im Interview mit Leserkanone.de sprach die Autorin über das neue Buch, über ihre Protagonisten und über das Autorenleben.

– Frau Thyndal, ein knappes Jahr ist vergangen, seitdem wir Sie zuletzt zu einem Gespräch begrüßen konnten. Was hat sich in der Zwischenzeit im Autorenleben von Amy Erin Thyndal getan?

Gar nicht mal so viel, ehrlich gesagt, da ich durch das Studium sehr eingespannt war. Ich habe »SnowCrystal« geschrieben und auch an einigen anderen Projekten gearbeitet, unter anderem an Teil 3 der Königselfen-Reihe. Außerdem habe ich die Leipziger und die Frankfurter Buchmesse besucht, auf ersterer sogar eine Lesung gehalten.

– Nun ist mit »SnowCrystal« ein neuer Roman aus Ihrer Feder erschienen. Was erwartet Ihre Leser in dem neuen Buch?

Romantik und eine märchenhafte Winterstimmung sind in »SnowCrystal« stark vertreten. Die Winterkönigin Crystal, welche schon seit Jahren für den Sommerkönig schwärmt, wird dabei nicht nur mit ihren Gefühlen, sondern auch mit einem mysteriösen Feind konfrontiert. Und was hat überhaupt der Winterelf Onyx mit dem Ganzen zu tun? Es wird spannend, gefühlvoll und bittersüß.

– »SnowCrystal« ist der Nachfolgeroman zu »SnowFyre«. Was ist Ihnen dieses Mal noch ein Stückchen besser gelungen als damals, damit auch diejenigen Leser, die sich im vergangenen Jahr nicht zum Hereinschnuppern durchringen konnten, jetzt endlich in die Königselfen-Reihe einsteigen sollten?

Für mich ist »SnowCrystal« völlig anders als »SnowFyre«. Dabei sind nicht nur die völlig verschiedenen Protagonisten entscheidend – die temperamentvolle Fyre im Vergleich zur verantwortungsbewussten Winterkönigin, außerdem gibt es gleich zwei männliche Protagonisten. Auch die Handlung ist völlig unterschiedlich, tiefer durchdacht und verknüpft. Die märchenhafte Stimmung bleibt allgegenwärtig, aber diesmal hat die Geschichte sogar mir Herzklopfen und Schmetterlinge im Bauch verursacht.

– Das neue Buch hat andere Haupt-Protagonisten als das erste. Was hebt Crystal & Co. von anderen Fantasyfiguren ab? Haben Sie eine spezielle Vorgehensweise beim Charakterdesign, oder ergeben sich die Figuren und ihre Eigenarten während des Schreibens aus den Rahmenbedingungen der Storyline?

Für mich ist Crystal etwas ganz Besonderes. Sie ist königlich, übernimmt Verantwortung und auf persönlicher Ebene eher zurückhaltend, was sie manchmal etwas einsam macht. Stets ist sie bewusst, die perfekte Herrscherin zu sein – wobei ihr Privatleben manchmal auf der Strecke bleibt. Dabei sehnt auch sie sich nach Freiheit und etwas Spaß in ihrem Leben. Soleil dagegen hat von letzterem mehr als genug – als Sommerkönig lässt er sich keine Freude nehmen, obwohl ihn in letzter Zeit eine unerwiderte Schwärmerei plagt. Dann ist da noch Onyx: Einerseits ein Womanizer, der nichts anbrennen lässt, andererseits nachdenklich und fürsorglicher Tierarzt. Alle drei sind sehr vielschichtig und haben eine Persönlichkeit, die mich sehr fasziniert – und die sich tatsächlich während des Schreibens ergibt. Beim Verfassen eines Buches lerne ich meine Charaktere erst selbst kennen – vorher lassen sie sich gar nicht festhalten.

– Ein gutes Jahr können Sie sich nun schon offiziell als Schriftstellerin bezeichnen. Fühlt sich das »Autorinnenleben« genauso an, wie Sie sich das vorher vorgestellt haben? Was wünschen Sie sich vom deutschsprachigen Buchmarkt und von Ihrer Leserschaft im Speziellen?

Viele Vorstellungen vom »Autorinnenleben« hatte ich nie, vor allem, da ich es recht strikt von meinem Privat- und auch Arbeitsleben trenne. Wie erwartet macht es Spaß und es fühlt sich unglaublich an, von Bloggern und Lesern auf der Buchmesse erkannt und um eine Unterschrift gebeten zu werden. Andererseits steckt viel mehr Arbeit dahinter, als ich zuvor gedacht hätte – nicht nur das Schreiben, auch das Marketing ist ja entscheidend für ein Buch. Was mich ebenfalls überrascht hat, ist, wie gut ich damit zurecht komme – obwohl ich vor der Veröffentlichung von »SnowFyre« nur sporadisch geschrieben habe und nicht einmal eine Facebook-Seite hatte, investiere ich inzwischen gerne viel Zeit in meine Leserschaft und schreibe auch regelmäßig.
Was ich mir vom Buchmarkt und der Leserschaft wünsche – ehrlich gesagt, natürlich wünsche ich mir ein Print! Das heißt, ich wünsche mir, dass meinen Lesern meine Bücher gefallen, sie sie weiter empfehlen und ich eines Tages erfolgreich genug bin, eines meiner Bücher in Papierform in Händen zu halten.

– Wann wird es mit der Königselfen-Reihe weitergehen, und was haben wir uns unter der Ankündigung aus Ihrem Bookmagic-Interview vorzustellen, dass darin eine Katze eine größere Rolle spielen wird? Wie kommt man auf eine solche Idee?

Die Katze Skye ist in jedem Teil der Königselfen-Reihe eine sehr wichtige – und vor allem lustige – Persönlichkeit, welche für einige meiner Leser sogar der Lieblingscharakter ist. Als beste Freundin der Fee Luna muss sie natürlich auch im dritten Teil der Königselfen-Reihe vorkommen… Aber mehr zu Teil 3, der vermutlich im kommenden Jahr erscheinen wird, verrate ich noch nicht.
Die Idee für Skye ist gar nicht weit hergeholt: Ich liebe Katzen. Am allerschönsten finde ich aber die Katze meiner Tante – eine sibirische Waldkatze und das flauschigste Wesen der Welt. Natürlich musste sie in meinem Roman mitspielen!

– Was können wir von der Autorin Amy Erin Thyndal darüber hinaus in der nächsten Zukunft erwarten? Sind bereits weitere neue Buchprojekte in Planung?

Es sind auf jeden Fall bereits einige weitere Projekte in Planung oder bereits in Arbeit, darunter, wie bereits erwähnt, der nächste Teil der Königselfen-Reihe. Viel mehr möchte ich jetzt noch nicht verraten – wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann mir gern auf meiner Facebook-Seite folgen: https://www.facebook.com/AmyErinThyndal/

Das Team von Leserkanone.de dankt Amy Erin Thyndal für die Zeit, die sie sich genommen hat!

Weiterführende Links:
Amy Erin Thyndal bei Facebook
»Königselfen-Reihe 2 - SnowCrystal: Königin der Elfen« bei Leserkanone.de
»Königselfen-Reihe 2 - SnowCrystal: Königin der Elfen« bei Amazon
Interview aus- und Bücherliste einblenden
 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches