Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.150 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Dennis Pfeiffer«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BUCH @ AMAZON
 
Ute Bareiss 26 Fans
Herkunft: Deutschland
Pseudonym: Helen Paris
Webseite: Offizielle Homepage von Ute Bareiss
Twitter: @ute_bareiss
Facebook: ute.bareiss.helen.paris.autorin
Instagram: ute.bareiss_helen.paris
Interviews: Leserkanonen-Interview mit Ute Bareiss vom 30.09.2015
  Leserkanonen-Interview mit Ute Bareiss vom 09.12.2016
  Leserkanonen-Interview mit Ute Bareiss vom 10.06.2018
  Leserkanonen-Mini-Interview mit Helen Paris vom 06.10.2021
Tags: Drei Verlinkungen in Leserkanone.de-Artikeln
 
Leserkanonen-Mini-Interview vom 06.10.2021
Im Auftaktroman der Reihe »Call on you« erzählt Helen Paris die Geschichte von »Katie & Leon«. In einem Mini-Interview beantwortete uns die Autorin die wichtigsten Fragen zum neuen Buch.

Frau Paris, diesere Tag ist im Imprint »beHEARTBEAT« des Bastei Lübbe Verlags Ihr neues Buch »Call on you - Katie & Leon« herausgegeben worden. Was erwartet Ihre Leser darin, wovon handelt es?

Im heißen Auftakt der California Callboy Romance erwartet die Leser:innen feurige Küsse, leidenschaftliche Dates, sympathische Charaktere, viel Gefühl und prickelnde Romantik. Sowie eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt und trotz einer gewissen Vorhersehbarkeit bei der Konstellation »Kundin verliebt sich in Callboy« zu überraschen vermag, und die man deshalb nur schwerlich aus der Hand legen kann.

Katie geht voll in ihrem Beruf als pädiatrische Onkologin auf und genießt ihre Freizeit mit ihrem tollen Freundeskreis. Dass es mit Beziehungen eher mau aussieht, verdrängt sie. Bis sie bei einem »Wahrheit oder Pflicht«-Spiel auferlegt bekommt, ihr Liebesleben wieder in Schwung zu bringen. Doch woher soll sie auf die Schnelle einen Mann nehmen, wenn man so gar nicht der Typ ist, sich einen Liebhaber für eine Nacht aufzureißen? Der Tipp ihrer Freundin, es doch mit einem Callboy zu versuchen, löst erst einmal Entsetzen aus. Doch die Neugier überwiegt.

Die Nacht mit dem äußerst charmanten Leon, der trotz seines Sex-Appeals so erfrischend bodenständig ist, wird zu einem unvergesslichen Erlebnis und hat so gar nichts von einer geschäftlichen Vereinbarung. Stattdessen verwöhnt er sie mit allen Sinnen und bringt Saiten in ihr zum Klingen, von denen sie nicht einmal wusste, dass sie existieren. Die Wiederholung toppt das Erlebnis noch. Schließlich lassen sich die Gefühle sich nicht mehr unterdrücken und Leon scheint sie zu erwidern, doch er macht ihr unmissverständlich klar, dass er den Job als Callboy nicht aufgeben wird. Allerdings verrät er ihr nicht die Gründe dafür ...

Weshalb ist man gut beraten, Ihr Buch so schnell wie möglich zu lesen? Für welche Zielgruppe ist es gedacht?

Weil man es laut den bisherigen Leserinnen der Leserunde nicht aus der Hand legen kann und in einem Rutsch durchlesen »muss«, zudem ist es trotz einiger bekannten Elemente einer Erotikgeschichte doch etwas anderes. Das Buch ist nicht nur heiß und sexy, mit expliziten Szenen, die nicht plump sind, sondern die Charaktere sind vielschichtig und sympathisch, und die Erzählung bricht mit altherkömmlichen Gedankenmustern.

Es ist daher für Leser:innen geeignet, die prickelnde Erotik mögen, die in einer fesselnden Story verpackt ist.

Wie kamen Sie auf die Idee, »Call on you - Katie & Leon« und die zugehörige Buchreihe zu verfassen?

Die Idee kam durch einen Zeitungsartikel über einen Callboy, der potentiellen Kundinnen, die er anhand von »Frauenautos identifiziert«, seine Visitenkarte unter den Scheibenwischer klemmt. Anscheinend ist er damit recht erfolgreich. Die Frage, was dazu führen kann, ein solches Angebot anzunehmen, hat mich nicht losgelassen, und ich fing an zu recherchieren. Auch die Gründe, warum sich jemand genau diesen Job als Callboy sucht, sind so vielschichtig, wie es die Menschen sind.
Bei der Recherche und dem Ansehen von Dokumentationen haben sich sehr viele Konstellationen und Hintergründe offenbart, die ich total spannend fand. Auch Männer in festen Beziehungen, deren Partnerinnen die Nebentätigkeit akzeptieren, waren dabei. Gerade die Herausforderungen, vor denen ein Callboy bei der Ausübung seines Berufs steht, nicht nur in sexueller Hinsicht, und wie wichtig es dabei ist, die eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund zu stellen, weil es nur um die Frau geht, bot für mich die perfekte Kulisse für prickelnde Szenen und Stoff für mehrere Geschichten. Zudem reizt es mich, über Personen zu schreiben, die mit starken inneren Widerständen zu kämpfen haben, und solche Situationen bieten den idealen Rahmen dafür.

Am Ende möchten wir mit einem kleinen Assoziationsspielchen schließen - Was sind die spontanen Gedanken, die Ihnen sofort zu den folgenden Begriffen einfallen?

Katie: Loyal, klug, leidenschaftlich, aufopfernd, willensstark
Leon: Sexy, warmherzig, hingebungsvoll, fürsorglich, einfühlsam. Kein Sahneschnittchen, sondern Chili, extra hot
Callboys: Verwöhnt werden, Sex-Appeal, Erfüllung schenken, Ekstase, Prickeln, neue Erfahrung, Zärtlichkeit
Kalifornien: Sonne, Lebensfreude, Vielseitigkeit, Meer, Strand, traumhafte Landschaften
Call on you - Janet & Scott: Neue Wege, tiefe Gefühle, himmlische Befriedigung, innige Leidenschaft, Wertschätzung, schwierige Prüfung

Das Team von Leserkanone.de dankt Helen Paris für die Zeit, die sie sich genommen hat!

Weiterführende Links:
Offizielle Webseite von Helen Paris
Helen Paris bei Twitter
Helen Paris bei Facebook
Helen Paris bei Instagram
»Call on you 1 - Katie & Leon« bei Leserkanone.de
»Call on you 1 - Katie & Leon« bei Amazon
Interview aus- und Bücherliste einblenden
 
Ein Interview von: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz