Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.196 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Polly«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BUCH @ AMAZON
 
BUCH @ AMAZON
 
BUCH @ AMAZON
 
Farina de Waard 39 Fans
Herkunft: Deutschland
Webseite: Offizielle Homepage von Farina de Waard
Twitter: @farinadewaard
Facebook: farina.dewaard
Instagram: farina_de_waard
Interviews: Leserkanone.de-Interview mit Farina de Waard vom 24.08.2015
  Leserkanone.de-Interview mit Farina de Waard vom 10.03.2016
  Leserkanone.de-Interview mit Farina de Waard vom 02.08.2017
Tags: Fünf Verlinkungen in Leserkanone.de-Artikeln
 
Leserkanone.de-Exklusivinterview vom 02.08.2017
In ihrem neuen Roman »Zwang« führt Farina de Waard ihre Leser zum dritten Mal in die Welt ihres »Vermächtnisses der Wölfe«. Im Interview mit Leserkanone.de sprach die Autorin über das neue Buch, über die Schnelllebigkeit der Buchwelt und über neue Methoden, Autoren zu unterstützen.

– Frau de Waard, beinahe anderthalb Jahre sind vergangen, seitdem wir Sie zuletzt zu einem Gespräch begrüßen konnten. Was hat sich in der Zwischenzeit im Autorinnenleben der Farina de Waard getan?

Hallo erstmal und danke für das neue Interview =)
Die Zeit ist wirklich verflogen! Ich habe ein Studium in Greifswald begonnen und stehe nun kurz vor der Masterarbeit im Bereich Moorökologie, habe meine letzten Prüfungen diesen Juli geschrieben und das bedeutet jetzt erst einmal: SCHREIBEN! Ich habe mir die Semesterferien dafür genommen und einiges vor. Mittlerweile sind nämlich alle Teile vom Vermächtnis der Wölfe als ebooks zu Droemer Knaur umgezogen! 3 sind jetzt draußen und 4 weitere sollen folgen, eines davon ein Prequel, ich habe also eine Menge zu tun ^^

– Dieser Tage erschien nun mit »Zwang« der dritte Teil Ihrer Buchreihe »Das Vermächtnis der Wölfe«. Könnten Sie unseren Lesern Ihr neues Buch kurz mit eigenen Worten vorstellen? Welche Abenteuer warten dieses Mal auf Ihre Protagonistin Zenay?

Das ist wohl immer die schwerste Frage, besonders bei einer Reihe. Meine Zenay befindet sich zu Anfang des dritten Teils in einer ziemlich prekären Lage – sie ist von einem Kopfgeldjäger eingefangen worden und wacht in seinem »Besitz« wieder auf. Ohne Magie und ohne eine Ahnung zu haben, wo ihre Freunde sind oder was er von ihr will. Ich bin stolz darauf, wie sie sich aus dieser Lage wieder befreit. Generell erwarten sie in diesem Buch viele Prüfungen und Hindernisse, doch wenn eines sicher ist, dann, dass sie nicht aufgibt!

– Warum sollten Leser, die sich bisher noch nicht durchgerungen hatten, in die Reihe einzusteigen, jetzt endlich zuschlagen und »Das Vermächtnis der Wölfe« in Angriff nehmen?

Weil jedes Buch besser wird (laut meiner Lektoren) und man sich nun in über 2300 Seiten magische Fantasy stürzen kann =D Ich habe viel Zeit und Liebe in dieses Projekt gesteckt, das mich seit vielen Jahren begleitet, habe eine stimmige Welt erschaffen und lasse den Leser an der Entdeckungsreise durch Tyarul voll teilnehmen. Man bekommt im dritten Teil der Reihe noch tiefere Einblicke in die Welt der Magie und die Abgründe der Charaktere … und die Reise ist noch lange nicht zu Ende.

– Was macht Zenay Ihrer eigenen Meinung nach zu einer solch »besonderen« Protagonistin, dass man sie unbedingt kennenlernen sollte? Was schätzen Sie an ihr persönlich? Und baut man als Autorin nach so vielen Jahren, in denen man von einer Romanfigur durchs Leben begleitet wird, ein ganz besonderes Verhältnis zu ihr auf?

Meine Zenay würde selbst erwidern, dass sie gar nichts besonderes ist – und das ist vielleicht eine ihrer Tugenden. Sie ist manchmal stur, zu Anfang oft naiv und macht Fehler (wer würde das nicht, wenn er ohne Gedächtnis in einer fremden Welt landet?), aber auch als sie den Zugang zu ihrer Magie findet, hebt sie nicht ab. Vielleicht ist das sogar das wichtigste, denn in meiner Buchwelt ist schon so mancher Magier daran zugrunde gegangen, dass er oder sie größenwahnsinnig wurde und sich von der Macht dieser ungeahnten Kräfte fehlleiten ließ. Zenay ist nicht die typische Heldin, sondern zu Anfang der Geschichte ein ganz normales Mädchen, die zögert und zweifelt – und an ihren Fehlern und Aufgaben wächst. Durch ihre Augen lasse ich die Leser die Welt der Magie entdecken … und ja, manchmal wünschte ich wirklich, ich wäre sie. Sie ist ein Teil von mir geworden und oft träume ich von ihr und anderen Charakteren aus Tyarul. Ich mag es sehr, dass sie eigensinnig und dennoch einfühlsam ist und sie ihr eigenes Wohl zurückstellt, um ihre Freunde zu schützen. Natürlich wünscht man sich als Autor nicht unbedingt, in derselben Lage zu sein wie sie oder im echten Leben in gefährliche Situationen zu geraten, doch mir gefällt die Vorstellung, dass ich dann hoffentlich so handeln würde wie Zenay.

– Zwischen der Veröffentlichung des zweiten und dritten Bandes der Saga sind zwei Jahre vergangen. In der heutigen Zeit, in der vor allem viele Selfpublisher zum Publizieren im Zwei-Monats-Takt übergegangen sind, um bei ihren Lesern immer präsent zu bleiben und nicht in Vergessenheit zu geraten, wirkt dies wie eine halbe Ewigkeit. Bergen das Schreiben langer Romane und die daraus resultierenden großen Zeitabstände nicht ein großes Risiko, aus den Augen verloren zu werden? Was halten Sie selbst von der scheinbar immer größer werdenden Schnelllebigkeit der Buchwelt?

Es stimmt, die Buchwelt der Selfpublisher wird schnelllebiger, doch ich habe mich dennoch für eine andere Herangehensweise entschieden. Es hätte für meine Bücher nicht gepasst, sie in Staffeln Kapitelweise zu veröffentlichen und ich baue darauf, dass meine lange erarbeitete Qualität eine Mehrzahl meiner Leser überzeugt und am Ball bleiben lässt. Als kleines »Schmankerl« hatte ich ja in der Pause zwischen Zorn und Zwang auch noch »Jamil – Zerrissene Seele« veröffentlicht und dadurch wieder neue und andere Leser gewonnen. Es stimmt, auch ich mache mir Gedanken zu dem Thema und möchte versuchen, die Titel vom Vermächtnis der Wölfe ein wenig schneller zu veröffentlichen, doch wenn ich alles zum Beispiel in 6 Monaten durchziehen würde und darunter die Qualität leidet, würde ich mir ja ins eigene Fleisch schneiden. Also versuche ich, meine Leser und Fans mit interessanten Dingen bei Laune zu halten, mache den Schmuck und andere Goodies für sie und bleibe dabei: ein 800 Seiten-Buch kann man nicht in 2 Monaten schreiben. Ich habe auch nicht den Anspruch, mit mehreren kurzen Titeln super schnell die Charts zu erstürmen. Ich lasse mir Zeit, baue meine Fanbase Stück für Stück auf und hoffe einfach, dass dieser Weg der richtige für mich ist. Allerdings muss ich zugeben: Ich habe auch einige Titel in Planung, die nicht so dick sein werden … aber das soll dann zur Story passen und ich werde sie nicht absichtlich zerstückeln, um eine ebook-Serie daraus zu machen. Das muss zur Geschichte und zum Autor passen.

– Seit einer Weile kann man Sie via Patreon unterstützen. Hierzulande ist das System ja noch nicht ganz so bekannt wie etwa in den USA, könnten Sie unseren Besuchern daher vielleicht erläutern, was es damit auf sich hat? Wie kann man per Patreon Autoren - selbstverständlich Sie selbst im Besonderen - unterstützen?

Auf Patreon bin ich von Fans aufmerksam gemacht worden. Es ist eine Plattform für Künstler und Kreative aller Art und eine Basis für die Unterstützung durch Fans. Anders als das »typische Crowdfunding« soll hier kein bestimmter Betrag für ein spezielles Projekt gesammelt werden, sondern es geht um dauerhafte Unterstützung durch kleine Beträge. Die Fans können also alle zusammen dafür sorgen, das zum Beispiel ein Autor eine Art kleines »Grundeinkommen« durch sie bekommt und damit sicherer schreiben kann – denn wenn eines vielen klar sein dürfte, dann, dass kreative Jobs für sehr viele eher ungeregelte Einkommen bedeuten. Die Fans bekommen als Gegenleistung exklusive Eindrücke und Informationen, dürfen je nachdem, wie viel sie spenden, zum Beispiel über Charakternamen abstimmen oder erhalten regelmäßig Geschenke oder frühere Einblicke in Kapitel. Bei vielen in den USA klappt das unglaublich gut und so dachte ich mir: hey, vielleicht gibt es hier ja auch ein paar Fans, die mir auf diese Weise gerne ein klein bisschen unter die Arme greifen wollen.

– Was können wir von der Autorin Farina de Waard in der nächsten Zukunft erwarten? Wie und wann geht es mit dem »Vermächtnis der Wölfe« weiter? Ist nach wie vor eine Fortsetzung Ihres Buchs »Jamil - Zerrissene Seele« geplant? Und sind gar darüber hinaus weitere Projekte in Planung? Stehen außerdem Termine für Messen, Lesungen & Co. fest, bei denen man Sie live erleben kann?

Tatsächlich schreibe ich gerade an einer Menge Projekte und muss mich zusammenreißen, um nicht zu viele Schubladen auf einmal aufzureißen. In nächster Zeit sind der vierte Teil vom Vermächtnis (Zwietracht) und ein Prequel zur Buchreihe geplant. Der zweite Teil von Jamil liegt noch auf Eis, ich habe zwar schon einige spannende Ideen und den Plot ausgearbeitet, aber ich glaube, das wird wieder so ein »Zwischendurch-Projekt«, wenn ich wieder einmal eine Pause vom Vermächtnis brauche. Danach … tja aktuell geistert eine Dystopie in meinem Schädel umher, doch dafür bräuchte ich wohl bald einen Zeitumkehrer ^^
Das nächste Mal treffen könnt ihr mich am 9. und 10. September bei der Feierey in Eutin, dann bei einer »Castle of Night« Lesung am 23. September in der Nähe von Dortmund und auf jeden Fall auf der Frankfurter Buchmesse. Dort ist am Freitag den 13. Oktober eine Lesung in der »kleinen Hölle« geplant, bei der meine Protagonisten einiges an Pech haben werden ;)

Das Team von Leserkanone.de dankt Farina de Waard für die Zeit, die sie sich genommen hat!

Weiterführende Links:
Offizielle Webseite von Farina de Waard
Farina de Waard bei Twitter
Farina de Waard bei Facebook
»Das Vermächtnis der Wölfe 1 - Zähmung« bei Leserkanone.de
»Das Vermächtnis der Wölfe 1 - Zähmung« bei Amazon
»Das Vermächtnis der Wölfe 2 - Zorn« bei Leserkanone.de
»Das Vermächtnis der Wölfe 2 - Zorn« bei Amazon
»Das Vermächtnis der Wölfe 3 - Zwang« bei Leserkanone.de
»Das Vermächtnis der Wölfe 3 - Zwang« bei Amazon
Interview aus- und Bücherliste einblenden
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz