Diese Website nutzt Cookies. Sie kφnnen entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.270 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jan17«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Martina Gercke 1594 Fans
Herkunft: Deutschland
Pseudonyme: Tina Jörns und Julia Moore
Webseite: Offizielle Homepage von Martina Gercke
Twitter: @martinagercke
Facebook: MartinaGerckeFanpage
Instagram: frau_autorin_fliegt
Interview: Leserkanonen-Interview mit Martina Gercke vom 06.07.2016
Tags: 31 Verlinkungen in Leserkanone.de-Artikeln

Exklusivinterview mit Martina Gercke vom 06.07.2016


von Daniela Peine
 
Anlässlich des Erscheinens von »Seesterne küssen nicht«, dem zweiten Band der »Sieben Sommersünden«, hat Mira Morton ein Interview mit ihrer Autorenkollegin und Mit-Sommersünderin Martina Gercke geführt.

– Liebe Martina, ich freue mich so wahnsinnig, dich hier interviewen zu dürfen! Ich liebe deine Liebesromane ja sehr. Nun meine erste Frage: Wir haben gemeinsam eine Urlaubsserie geschrieben, was ist denn für dich persönlich ein Traumurlaub? (Noch dazu, wo du ohnehin beruflich um die Welt jettest?)

Mein Familie und ich sind absolute Wasserratten, was bedeutet, dass ich in den Ferien immer am Meer zu finden bin. Ich segle und surfe für mein Leben gern. Gott sei Dank habe ich einen Mann der mein Hobby teilt. Für mich gibt es nicht schöneres, als tagsüber zusammen mit meinem Mann wahlweise auf dem Katamaran oder Surfbrett über das Wasser zu gleiten und abends gemütlich mit Freunden und der Familie bei einem guten Glas Wein zusammen zu sitzen und den Tag ausklingen zu lassen. Meine Lieblingsreiseziele sind deshalb Orte die am Meer gelegen sind. Dieses Jahr geht es zum Beispiel nach Griechenland auf die Insel Kos. Auch wenn es sich komisch anhören mag, ich werde hammermäßig seekrank sobald ich mich auf größeren Booten befinde. Bei unserer Überfahrt vor ein paar Jahren nach Norwegen mit einer großen Fähre habe ich nur grün über der Reling gehangen, deshalb sind Kreuzfahrten die ersten Tage für mich immer ein bisschen schwierig. Aber dank Tabletten kriege ich das mittlerweile ganz gut in Griff. Im Flugzeug bin ich auch die erste der schlecht wird! Sehr zur Belustigung meiner Crew.

– Würdest du uns ein sehr persönliches Urlaubserlebnis erzählen? Es kann gerne lustig, romantisch oder auch ein Hoppala sein ;-)

Puh, ich habe so viele Erlebnisse. Afrika ist immer wieder aufregend. Mein größtes Erlebnis in Hinsicht »Hoppla« war, als ich während einer Safari in Kenia vor etlichen Jahren mitten in der Wildnis plötzlich auf Toilette musste. Natürlich war damals kein Klo weit und breit. Wir waren sechs Kollegen und der Wildhüter David Drummond. David hielt den Jeep an und zeigte auf einen Baum hinter dem ich mich hocken sollte. Ich hatte gerade die Hose runter gelassen, als ich ein leises Grummel hinter mir hörte. Ich weiß noch wie heute, wie ich plötzlich in das Gesicht einer Löwin sah, die mit ihren drei Löwenbabys um die Ecke kam. David, der ein erfahrener Wildhüter war zog damals sein Gewehr und forderte mich auf in Zeitlupe zum Jeep zurück zu kommen. Natürlich mit runtergelassener Hose ...

Letztendlich ist nichts passiert und die Löwin hat mich nicht angegriffen, aber bei meinen Kollegen war ich tagelang das Gespött des Tages. Nie wieder habe ich einen Löwen so nah gesehen.

Wunderschön war auch ein Meeresleuchten das ich auf Sylt erlebt habe. Es war tagelang sehr warm gewesen und als wir nachts schwimmen gegangen sind, hat das ganze Meer grün geleuchtet, als hätte jemand Neonfarbe darin ausgegossen. Bei jeder Schwimmbewegung war ein Leuchten um mich herum und als ich aus dem Wasser kam, glitzerte mein ganzer Körper in der Dunkelheit. Das hatte etwas Magisches.

– Du hast den Band 2 der 7 Sommersünden geschrieben. All unsere Bände spielen auf demselben Kreuzfahrtschiff, mit einer zauberhaften Geschichte rund um die Crew, die sich durch alle Bände zieht. Hast du jemals selbst eine Kreuzfahrt gemacht oder sonst einen Bezug zu Booten? Und wenn nicht, wie hast du dich in das Thema eingefunden bzw. recherchiert?

Wie gesagt, Wasser ist mein Element und Reisen gehört durch meinen Beruf als Purser, (Leiterin der Kabinencrew auf Langstreckenflügen), zu meinem täglich Brot! Deshalb fiel es mir leicht mich in die Geschichte rund um die Sonnenglück hineinzuversetzen. Eine Flugzeugcrew unterscheidet sich in den Strukturen nicht viel von einer Schiffscrew. Die Dimensionen sind nur andere. Ich bin immer wieder erstaunt wie riesig ein Kreuzfahrtschiff ist und welche Möglichkeiten es den Passagieren bietet. Eine ganz eigene Welt, ein Mikrokosmos auf dem Meer. Wenn ich Fragen hatte, bietet das Internet wirklich tolle Möglichkeiten alles bis auf das kleinste Detail nachzuschauen. Sogar ein virtueller 360 Grad Rundgang auf einem Kreuzfahrtschiff wird angeboten! Toll.

– Die Sünde, die du schriftstellerisch umgesetzt hast, ist Hochmut. Wie schwer oder einfach war das? Und was möchtest du uns über die Geschichte in deinem Band vorab verraten?

Ich denke, in uns allen steckt, bis zu gewissen Grad, jede der Sieben Sommersünden. Das ist menschlich und genau diese Menschlichkeit hat mich in der Geschichte rund um die Crew der Sonnenglück gereizt. Wo kommen schon mehr verschiedene Menschen zusammen als auf einem Kreuzfahrtschiff oder in einem Flugzeug.

Ich habe das Thema Hochmut in Angeberei umgesetzt, die in meinem Buch »Seesterne küssen nicht« wirklich tragische und sehr romantische Folgen hat. Der Erste Offizier Thorsten Münzer trifft auf eine junge Frau Mia und prahlt vor ihr mit seinem Job. Er gibt sich als Kapitän des Kreuzfahrtschiffs Sonnenglück aus. Als Mia einen Beweis fordert, dass er wirklich der Kapitän der Sonnenglück ist, nimmt Thorsten die junge Frau kurzerhand für einen Rundgang über das Schiff mit an Bord. Doch dann kommt alles anders als geplant und plötzlich ist Mia ein blinder Passagier und Thorsten hat alle Hände voll zu tun, damit der Schwindel nicht auffliegt.

– Vielleicht ganz kurz: Welche Route nimmt die Sonnenglück in deinem Band?

Eine klassische Mittelmeer Route von Mallorca als Ausgangshafen über Olbia, Palermo, Neapel, Civitavecchia, Ajaccio zurück nach Mallorca. (Ich habe mir die künstlerische Freiheit genommen und die übliche Route ein wenig abgekürzt.)

– Ich denke, viele unserer Leserinnen und Leser sind überrascht, dass wir uns zu siebent (5 Autorinnen und zwei Autorinnenduos – also eigentlich acht Autorinnen und ein Autor) für diese Sommerserie zusammengefunden haben ? Wie erlebst du unser Teamwork? Was war für dich der spezielle Reiz, etwas Gemeinsames zu schaffen?

Ich habe mich sehr gefreut, als die Mädels von Rose Snow mir von ihrer Idee erzählt und mich gefragt haben, ob ich Lust hätte mitzumachen. Wir haben dann zusammen einen groben Plot aufgestellt und überlegt, wer alles in die Gruppe passen würde. Mit so vielen tollen Kollegen zu schreiben war ein tolles Erlebnis und ich habe die Zusammenarbeit als total schön und harmonisch empfunden. Jeder hat sehr schnell seine »Sünde« gefunden und dann ging es los. Wir waren uns in den meisten Punkten sehr schnell einig. Hinzu kamen der absolut lustige Mailverkehr und Chats innerhalb der Runde. Allein deshalb hat es schon Spaß gemacht und auch die Möglichkeit gegeben, die Kollegen etwas näher kennenzulernen. Mit anderen Worten: Es war Hammer!

– Was denkst du, liebe Mit welchem Protagonisten oder welcher Protagonistin aus deinem Band würde ich als Mira einen unvergesslichen Urlaub verbringen? Du kennst mich, als Österreicherin quatsche und trinke ich gerne, ach ja, und ich suche ja immer noch nach dem Traummann, also falls ich mich in jemanden verlieben könnte, wer wäre es?

Ich denke meine männliche Hauptfigur Dr. Tobias Herzog ist ein sehr sympathischer und attraktiver Mann mit dem man viel Spaß haben kann und auch die Erotik kommt bei ihm nicht zu kurz. Mir hat es viel Spaß bereitet, die Figur des Tobias zu zeichnen und mir da meinen eignen kleinen Traummann zu schaffen – zumindest in meinem Kopf.

– Gibt es etwas, dass du speziell den Leserinnen und Lesern unserer Sommerserie sagen oder erzählen möchtest? Wem empfiehlst du unsere Serie?

Die Serie ist eine lockere leichte Unterhaltung und bestens für alle Leser geeignet, die sich gerne bei einem guten Buch entspannen. Ob jung oder alt, hier ist für jeden Leser etwas dabei. Die Geschichte entführt den Leser in wunderschöne Urlaubsorte und macht Lust selbst einmal dorthin zu reisen. Hinzu kommt die Geschichte der Crew der Sonnenglück, die sich wie ein roter Faden durch sämtliche Bände zieht und neugierig auf die nächste Reise macht. Jedes Band ist in sich abgeschlossen und kann natürlich auch unabhängig voneinander gelesen werden. Ich finde, wir haben da eine ganz tolle Reihe geschaffen die den Leser verzaubert und in die Welt der Kreuzfahrschiffe entführt.

– Zum Abschluss möchte ich mich bei dir wirklich bedanken! Die Zusammenarbeit war und ist mit dir wirklich toll und »flutscht«, wie wir Österreicher sagen. Ich freue mich auch riesig darüber, dich über unsere Sieben Sommersünden besser kennengelernt zu haben und hab dich richtig ins Herz geschlossen! Ich drück dich ganz fest!!! ? Aber natürlich hast das Schlusswort du, liebe Martina!

Mir hat es auch wahnsinnig Spaß gemacht mit euch allen zu schreiben. Ich hoffe, wir erleben noch viele Abenteuer zusammen mit der Crew um Kapitän Beckmann und den sieben Autoren. Na und persönlich habe ich mich gefreut, vielen meiner Kollegen näher gekommen zu sein.

Danke für das nette Interview liebe Mira. Durch dich ist mir Österreich noch ein Stückchen mehr ans Herz gewachsen.

Das Team von Leserkanone.de dankt Martina Gercke und Mira Morton für die Zeit, die sie sich genommen haben!

Weiterführende Links:
Offizielle Webseite von Martina Gercke
Martina Gercke bei Twitter
Martina Gercke bei Facebook
»Sieben Sommersünden 2 - Seesterne küssen nicht« bei Leserkanone.de
»Sieben Sommersünden 2 - Seesterne küssen nicht« bei Amazon
Interview aus- und Bücherliste einblenden
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies