Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.399 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jette564«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BUCH @ AMAZON
 
Ingeborg Rauchberger 57 Fans
Herkunft: Φsterreich
Pseudonyme: Sophia Farago, Sophia Scheer, Sophia Rauchberg und Sophie Berg
Webseite: Offizielle Homepage von Ingeborg Rauchberger
Twitter: @rauchberger
Facebook: 4xSophia
Instagram: sophiafarago.autorin
Interviews: Leserkanonen-Interview mit Sophia Farago vom 26.11.2020
  Leserkanonen-Mini-Interview mit Sophia Farago vom 26.05.2022
 
Leserkanonen-Mini-Interview vom 26.05.2022
Mit ihrem Roman »Ein Bild von einem Mann« hat Sophia Farago ihre Reihe »Regency Heroes« in die zweite Runde geführt. In einem Mini-Interview beantwortete uns die Autorin die wichtigsten Fragen zum neuen Buch.

– Frau Farago, dieser Tage ist im Hause Edel Elements Ihr neues Buch »Ein Bild von einem Mann« herausgegeben worden. Was erwartet Ihre Leser darin, wovon handelt es?

Generell handelt die Buchreihe Regency Heroes von vier höchst unterschiedlichen Freunden. Als sich Harold, Elliot, Reginald und Oscar eine Ecke im Schlafsaal der altehrwürdigen Universität Oxford teilten, malte der Hausmeister die Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen auf die Betthäupter: H, E, R, O – die Regency Heroes waren geboren. 1812, fünf Jahre nach Studienende sind sie die tonangebendsten Gentlemen in ganz London und ihre Freundschaft ist wichtiger denn je.

»Ein Bild von einem Mann« ist der zweite Band der Regency Heroes Reihe.

Elliot Sandhill-Jones, dem Sohn eines hochverschuldeten Barons, war seit seiner Kindheit bewusst, dass ihn weder Schönheit noch Charme davor retten würden, reich heiraten zu müssen. Da knüpft sein Vater einen Pakt mit einem vermögenden Webereibesitzer. Wenn Elliot dessen Enkelin Corinna zur Frau nimmt und damit der Familie den Einstieg in den Hochadel ermöglicht, würde der Weber für sämtliche Schulden aufkommen. Elliot hat Corinna einmal gesehen und hält sie für schrill und vulgär.
Die Verlobung findet ohne die Braut statt, doch kurz darauf erreicht ihn ihr seltsamer Wunsch: Er möge sich noch vor der Hochzeit für die Ahnengalerie porträtieren lassen. Wie es der Zufall will kennt Harold eine Malerin und wie es das Schicksal will, verliebt sich Elliot über beide Ohren in sie.

– Weshalb tut sich jeder Regency-Roman-Fan einen großen Gefallen, wenn er Ihr Buch so schnell wie möglich liest?

Wer das beginnende 19. Jahrhundert in England mag und gern Geschichten liest, die über reine Romances hinausgehen, es also schätzt, wenn sich verschiedene Handlungsstränge ineinander verweben, wird meine Romane lieben. Ich selbst beschäftige mich seit meiner Jugend mit dieser Zeitepoche, habe einen Berg Hintergrundliteratur zusammengetragen, mehr als 50 Reisen an alle Schauplätze unternommen und sogar über dem Amboss von Gretna Green geheiratet.

– Wie sind Sie auf die Idee gekommen, »Ein Bild von einem Mann« zu verfassen, was hat Sie inspiriert?

Es hat sich bereits im 1. Band der Heroes herauskristallisiert, dass Elliot Sandhill-Jones schön, charmant, witzig und auch beliebt ist. Doch das schützt ihn nicht davor, sich dem Willen seines bankrotten Vaters beugen und um die Hand der Enkelin eines reichen Webers anhalten zu müssen. Mich hat dabei besonders gereizt zu erzählen, dass nicht nur Mädchen das Schicksal blühte, verheiratet zu werden, sondern dass auch das Leben junger Männer manch unangenehme Pflicht mit sich brachte.

– Das Finale unseres Mini-Interviews soll ein kleines Assozationsspielchen bilden. Was sind die ersten Gedanken, die Ihnen zu den folgenden Begriffen spontan einfallen?

• Elliot Sandhill-Jones: Schön, charmant, frech bis zur Grenze des Erlaubten, aber ein loyaler und ernsthafter Freund, wenn es darauf ankommt.
• Corinna Semley: Talentiert, nicht dem Schönheitsideal entsprechend, nicht von Adel, in der Familie nicht ernst genommen, wächst über sich hinaus, als sie erkennt, wofür es sich zu kämpfen lohnt.
• Faszination Hochadel: Das beginnende 19. Jahrhundert war ein Zeit des Krieges gegen Napoleon, der industriellen Revolution, bitterer Armut, hoher Kindersterblichkeit und 160 Gängen bei Abendempfängen des Prinzregenten. Es macht mehr Spaß zu schreiben und zu lesen, wie es dem Hochadel erging (oder in der Fantasie ergehen hätte können) als über bettelarme Hausmägde ohne Rechte oder im Stich gelassenen, verwundete Soldaten.
• Regency Ära: Es ist dieses oben erwähnte Spannungsfeld, dass die Zeit so spannend macht. Die Sitten sind für unverheiratete Mädchen streng und doch ist die Stimmung im Hochadel ausgelassen und noch nicht so prüde wir kurz darauf unter Königin Victoria. Ich nenne 1805 – 1830 »meine« Zeit und bin glücklich, wenn etwas aus dieser Zeit erfahre, was ich noch nicht wusste. Obwohl historisches vieles nicht korrekt ist, bin ich natürlich auch ein großer Fan von Bridgerton.
• Regency Heroes 3: Wird ein »Duell mit Folgen« heißen, im Dezember 2022 folgen und sich um den mysteriösen, sarkastischen Mr Reginald Ashbourne drehen, dessen Duell mit seinem Feind Prestwood ihm eine ungeplante Reise auf den Kontinent beschert, während zuhause sein Erbe in ernsthafte Gefahr gerät.
• Edel Elements: Ist der Verlag, mit dem ich für meine Regency-Bücher besonders gern zusammenarbeite. Auch die beliebte, sechsbändige Lancroft-Abbey-Reihe ist hier im Original erschienen. Auch von den Heroes können wir uns noch auf mehrere Bände freuen. Und: Sind die neuen Cover nicht besonders gelungen?

Das Team von Leserkanone.de dankt Sophia Farago für die Zeit, die sie sich genommen hat!

Weiterführende Links:
Offizielle Webseite von Sophia Farago
Sophia Farago bei Twitter
Sophia Farago bei Facebook
Sophia Farago bei Instagram
»Regency Heroes 2 - Ein Bild von einem Mann« bei Leserkanone.de
»Regency Heroes 2 - Ein Bild von einem Mann« bei Amazon
Interview aus- und Bücherliste einblenden
 
Ein Interview von: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz