Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.222 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Emilie Endres«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BUCH @ AMAZON
 
Boris Pfeiffer 12 Fans
Herkunft: Deutschland
Webseite: Offizielle Homepage von Boris Pfeiffer
Twitter: @AutorBoris
Facebook: BorisPfeiffer.Autor
Instagram: borispfeiffer
Interview: Leserkanonen-Mini-Interview mit Boris Pfeiffer vom 28.03.2022
Tags: Eine Verlinkung in Leserkanone.de-Artikeln
 
Leserkanonen-Mini-Interview vom 28.03.2022
In seinem neuen »Survivors«-Abenteuer »In die Tiefe« führt Boris Pfeiffer seine Leser zum dritten Mal in die Weiten der Ozeane und warnt auf unterhaltsame Weise vor den Folgen des Klimawandels. In einem Mini-Interview beantwortete uns der Autor die wichtigsten Fragen zum neuen Buch.

Herr Pfeiffer, der Schneiderbuch Verlag hat kürzlich Ihr neues Buch »Survivors - In die Tiefe« veröffentlicht. Wovon handelt es, was wartet darin auf Ihre jungen Leser?

Bei den Survivors handelt es sich um eine vierbändige Geschichte für Kinder ab neun Jahren. »In die Tiefe« ist der dritte und damit vorletzte Band. Die Survivors erzählen vom Sterben der Korallenriffe in den Ozeanen aufgrund der menschengemachten Klimakrise und wie die Meeresbewohner darauf reagieren. Welche Chancen haben sie überhaupt, wenn ihre Heimat, die Korallenriffe, sterben?
Bei den Geschichten handelt es sich um eine moderne Fabel. Durch die Augen und Gefühle der bedrohten MeeresbewohnerInnen erleben wir das ganze Ausmaß dieser Gefahr. Niemand von ihnen will sterben. Sie alle möchten weiterleben. Aber wie soll das gelingen, wenn ihr Lebensraum selbst vom Tod bedroht ist?
Die Survivors handeln vom gemeinsamen Willen zu überleben, von den Wirrnissen, die so eine für alle gefährliche Situation mit sich bringt und von der Kraft, die viele zusammen aufbringen, um einen Traum zu verwirklichen.

Im dritten Band begibt sich der seltsamste Fischschwarm aller Zeiten auf die Suche nach einem sicheren Ort in der Tiefe des Ozeans. Vielleicht werden die Survivors ihn dort finden, vielleicht nicht. Ganz gewiss aber stoßen sie auf ein für sie alle in der Zukunft lebenswichtiges Geheimnis.

An welche Leserschaft richten sich das Buch und die zugehörige Reihe? Warum sollten Eltern ihre Kinder die »Survivors«-Bücher am besten so schnell wie möglich lesen lassen?

Bei meinen Lesungen quer durch den deutschsprachigen Raum stelle ich die Survivors Kindern von der ersten bis zur sechsten Klasse vor. Mit ihnen allen entfaltet sich anhand der Lesung ein lebendiges, hochinteressiertes Gespräch.

Unter den Kindern, die die Bücher gerne lesen, finden sich Kinder, die Tiere lieben, genauso wie Mädchen und Jungen, die Freundschaftsgeschichten mögen, naturwissenschaftlich interessiert sind oder von ihren eigenen Erfahrungen mit Tieren, dem Leben und Sterben und ihrem Verhältnis zur Klimakrise berichten und sich darüber austauschen wollen.

Was hat Sie dazu inspiriert, die »Survivors«-Reihe zu Papier zu bringen?

Die Erfindung der Survivors hat sich in mir angebahnt. Das Leben und Sterben der Ozeane trägt dabei sicher einen großen Anteil. Mein gewonnenes Wissen um die riesige Bedeutung der Ozeane für das gesamte Leben auf der Erde auch. Genauso gewichtig ist der Umgang des Menschen als Lebensform mit dem Planeten. So, wie Menschen Kriege vom Zaun brechen können oder den Planeten umbringen, können Sie auch für den Planeten sorgen. Wir haben die Chance dazu. In unserer Masse, mit unseren Fähigkeiten und unseren Unfähigkeiten, sind wir als Menschen für die Erde verantwortlich. Mir erscheint es, dass wir unser Bewusstsein noch nicht in die richtige Bahn gelenkt haben. Die Armut von zu vielen Menschen und der Reichtum von viel zu wenigen trägt dazu erheblich bei. Als Autor möchte ich meinen Beitrag dazu leisten, dass wir das nötige tun, ehe es zu spät ist.

Schließen möchten wir mit einem kleinen Assoziationsspielchen. Was sind Ihre ersten Gedanken, wenn Sie die folgenden Begriffe lesen?

Zacky, Scir und Heuler: Unmögliche Freunde. Leid, Fantasie, Wissen und Neugier. Die Vereinigung der Qualitäten.
Korallenriffe: Älteste Lebewesen der Erde. Wiege der Meere. Symbiose. Beschützer der Landstriche und Kontinente. Vom Mond aus zu sehen. Liegen im Sterben.
Klimakatastrophe: Wir machen Sie. Unser Leben ändern.
Lehrreiche Literatur vs. unterhaltsame Literatur: Wenn die Eltern eins in die Hände bekommen, haben sie Angst das es nicht zwei sei. Viel zu viele Menschen denken, dass lehrreiche Literatur ein Kind überfordere. Kinder erleben das nicht so. Die beiden schließen sich überhaupt nicht aus.
Survivors 4 - Die letzte Hoffnung: Ich habe lange gedacht, die letzten zwei Seiten des Buches seien seine ganze Aussage. Beim Wiederlesen des Bandes habe ich gemerkt, dass dem nicht so ist. Die ganze Geschichte ist ein Guß.

Das Team von Leserkanone.de dankt Boris Pfeiffer für die Zeit, die er sich genommen hat!

Weiterführende Links:
Offizielle Webseite von Boris Pfeiffer
Boris Pfeiffer bei Twitter
Boris Pfeiffer bei Facebook
Boris Pfeiffer bei Instagram
»Survivors 3 - In die Tiefe« bei Leserkanone.de
»Survivors 3 - In die Tiefe« bei Amazon
Interview aus- und Bücherliste einblenden
 
Ein Interview von: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz