Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.169 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sami394«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Stefan S. Kassner

0 Fans
Bitte einloggen!
Herkunft: Deutschland
Webseite: Offizielle Homepage von Stefan S. Kassner
Facebook: StefanSKassner
Instagram: autor_stefanskassner
Interview: Leserkanonen-Interview mit Stefan S. Kassner vom 08.09.2022
Tags: Eine Verlinkung in Leserkanone.de-Artikeln

Am 11. September 2022 - unmittelbar vor der Veröffentlichung seines Steampunk-Romans »Hora Hominis: Frauenwerk« - stellte sich Stefan S. Kassner unseren Fragen zu seinem Autorenleben:

– Herr Kassner, seit wann sind Sie inzwischen in der Buchwelt unterwegs? Wie kam es dazu, dass Sie mit dem Schreiben angefangen haben?

Wirklich ‚in der Buchwelt unterwegs‘ bin ich seit Oktober 2020. Das war der Zeitpunkt meiner Aufnahme bei meiner Literaturagentur Ashera. Mit dem Schreiben haben ich schon in Kinderzeiten begonnen. Von klein auf haben mich Geschichten interessiert und ich habe mir selbst welche ausgedacht.

– In welchem Genre oder welchen Genres sind Sie aktiv? Wie kam es dazu? Fans welcher Autoren könnte es gefallen, in Ihre Werke hineinzuschnuppern?

Ich schreibe in jedem Genre und kann mich auch für jedes begeistern. Wir leben in einer Welt, die bunt ist und keine Genre-Grenzen kennt. Die Figuren und die Geschichte stehen stets im Vordergrund meiner Erzählungen, das Genre ist für mich dabei sekundär.

– Wie wird ein Buch Ihrer Ansicht nach zu einem guten Buch?

Durch starke Charaktere, die in einer authentischen Erzählung eine mitreißende Geschichte erleben und dadurch eine glaubhaft Wandlung durchlaufen.

– Wie können sich Ihre Leser einen Tag in Ihrem Autorenleben vorstellen? Wie, wann und wie viel schreiben Sie? Folgen Sie dabei speziellen Ritualen?

Wenn mein tierischer Mitbewohner (Hund Goliath) alle Geschäfte erledigt und von einem langen Spaziergang müde ist, setze ich mich an den Schreibtisch. Meistens arbeite ich an mehreren Projekten parallel. Neben der reinen ’Schreibtätigkeit’ gibt es natürlich auch Social Media, PR etc. die erledigt werden will.

– Wo holen Sie sich Ihre Ideen her? Wer oder was sind Ihre Inspirationen?

Inspiration steckt überall. Meistens suche ich nicht nach ihr, denn die Ideen ‚überfallen’ mich. Ein verlorener Schuh im Hausflur, etwas, das ein Bekannter mir erzählt, ein Traum - die Welt ist voller Inspiration.

– Geht dem Schreiben Ihrer Werke erst einmal umfangreiche »Reißbrettarbeit« voraus, oder lassen Sie Ihre Worte während des Schreibens ihren eigenen Weg finden? Warum ist Ihr Weg in Ihren Augen der Richtige?

Meistens vollzieht sich ein ständiger Wechsel zwischen Planung/Plotten und Schreiben/Flow Mein Weg ist jedoch nur mein Weg. Für einen anderen Autor kann dieser völlig anders sein und das ist auch gut so.

– Fühlt sich das »Autorenleben« genauso an, wie Sie es vor Ihrer ersten Veröffentlichung vermutet haben? Was wünschen Sie sich vom deutschsprachigen Buchmarkt im Allgemeinen und von Ihren Lesern im Speziellen?

Ich liebe es, Autor zu sein. Das Autorendasein hat viele unterschiedliche Facetten und jede ist anders und besonders.
Vom deutschsprachigen Buchmarkt wünsche ich mir mehr Mut. Mut zu ungewöhnlichen Projekten, abseits ausgetretener Pfade. Zu mehr Innovationen und Wagnissen. Wenn ein Titel wie ‚Die Motte aus der Vagina‘ immer noch irritierte Blicke erntet, haben wir noch einen weiten Weg zu gehen.
Liebe Leser, lest auch mal abseits der Euch bekannten Genres und geht das Wagnis ein, einem, Euch unbekannten, Autor, eine Chance zu geben. Ich bin mir sicher, dass Ihr auf Eurer ‚Entdeckertour‘ viele spannende und interessante Werke aufspüren werdet.

Das Team von Leserkanone.de dankt Stefan S. Kassner für die Zeit, die er sich genommen hat!
 
Bücher nach Bewertung Bücher chronologisch Bücher alphabetisch
Drahtseilakt
Genre: Kurzgeschichte (Ashera, 13. November 2022)
Hora Hominis - Frauenwerk
Genre: Fantasy (Ashera, 9. September 2022)
Kein Platz für die Liebe
Genre: Romantische Literatur (Digital Publishers, 30. Juni 2022)
Let's talk about Medicine
Genre: Biografie und Kurzgeschichtensammlung (Ashera, 14. März 2022)
Mio, Mio, Mio
Genre: Fantasy und Kurzgeschichte (Ashera, 25. Oktober 2022)
Tattoo
Genre: Horror und Kurzgeschichte (Arunya, 27. August 2021)
Falls ein Buch des Autors in der hier aufgeführten Liste fehlen sollte, dann könnt ihr uns dies nach einem Klick hier mitteilen.
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies