Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.452 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »joeline067«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Kat v. Letters

1 Fan
Herkunft: unbekanntes Herkunftsland
Pseudonym: Emilia Benedict
Twitter: @LettersKat
Facebook: Katv.Letters
Instagram: kat_v._letters

Nachdem sie die Fans ihrer Werke schon ein ganzes Jahrzehnt lang mit ihren Geschichten zu begeistern wusste, stellte sich Emilia Benedict / Kat v. Letters am 20. Dezember 2022 unseren Fragen zu ihrem Autorenleben:

– Frau Benedict bzw. v. Letters, wie lange sind Sie bereits in der Buchwelt aktiv? Was führte zu jener Zeit dazu, dass Sie mit dem Schreiben begonnen haben?

Mein allererstes Buch habe ich nur angefangen, aber nie fertiggestellt. Da war ich schätzungsweise 10 Jahre alt. Inspiriert hat mich damals meine Mutti, die ein paar Jahre in dieser Richtung studiert und selbst geschrieben hat. Mein erstes Buch fertiggestellt habe ich im Jahr 2012 mit dem Titel "Schattenseiten". An diesem Buch habe ich später lange gefeilt und geschliffen und es dann unter dem Titel "Toxin-Killer" herausgebracht.

– In welchem Genre oder welchen Genres sind Ihre Werke angesiedelt? Den Fans welcher Autoren würden Sie empfehlen, schnellstmöglich einen Blick in Ihre Geschichten werfen?

Am liebsten mag ich spannende Lektüre, fühle mich also im Thriller-Bereich am wohlsten. Darum ist mein neuestes Werk "Im Zeichen der Lämmer" auch wieder in diesem Genre zu finden.
Ich habe aber auch zwei Bücher im Bereich Erzählung/Humor unter dem Pseudonym Kat v. Letters geschrieben:
- "Always Differently Buch 1: Schwanger - ja, ich will". Es ist ebenfalls gerade als Neuauflage erschienen mit neuem Cover und anderem Titel: "Schatz im Anflug". Dabei handelt es sich teilweise um eine wahre Geschichte.
- "Always Differently Buch 2: Früchtchen an Bord". Dies ist etwas für die Lachmuskeln, eine Geschichte aus der Sicht des Babys.
Um den 2. Teil der Frage zu beantworten, ich würde Fans der Autorin Karen Rose auch mal einen Blick in meine Bücher empfehlen oder auch Fans des Autoren Simon Brett oder auch Willy Breinholst.

– Wie wird ein Buch Ihrer Ansicht nach zu einem guten Buch, was macht Figuren zu gelungenen Figuren?

Ich versuche für eine Geschichte so viel wie möglich zu recherchieren. Ich möchte nicht, dass mein Buch oberflächlich erscheint. Meine Figuren will ich authentisch darstellen, so wie es sie überall auf der Welt gibt, mit Ecken und Kanten. Einige davon soll man mögen, andere wiederum nicht. Ich versuche auch, eine aktive Schreibweise beizubehalten.

– Wie können sich Ihre Leser einen Tag in Ihrem Autorenleben vorstellen? Wie, wann und wie viel schreiben Sie? Haben Sie sich dazu spezielle Rituale angewöhnt?

Schreiben kann ich prinzipiell immer, wenn ich Ruhe habe und vor allem wenn mein Kopf frei ist, dann steht der Tages- oder Nachtzeit nichts im Wege.
Das einzig feste Ritual, das ich dabei habe, mein Schreibprogramm gibt mir täglich ein von mir bestimmtes Ziel vor. Ich freue mich dann, wenn die Meldung mit Jubel erscheint: Du hast dein Tagesziel erreicht. So kann ich auch ungefähr abschätzen, wann ich mein Buch beendet haben werde. Das klappt natürlich nicht so genau, da es immer mal einen ’faulen Tag’ gibt.

– Wodurch entwickeln sich die Ideen für Ihre Geschichten? Wer oder was sind Ihre Inspirationen?

Die Idee für eine Geschichte entsteht in meinem Kopf meist nachts, wenn ich im Bett liege. Keine Bilder oder Geräusche, die mich ablenken. Ich erstelle mir eine Grundidee, d.h. um was für eine Art Mord es gehen soll. Steht das fest, dann kommt das Warum und wer davon betroffen sein soll. Anschließend baue ich das Drumherum auf.
Die Inspiration zu dem Buch "Always Differently Buch 1: Schwanger - ja, ich will" bzw. "Schatz im Anflug" gab mir mein Kind. Ich habe damit die schwere Entbindung verarbeitet. Diese liegt zwar schon lange zurück, aber ich habe viele Jahre zum Verarbeiten gebraucht, Schuldgefühle usw.
Der Band 2 "Always Differently Buch 2: Früchtchen an Bord" spiegelt ein paar Streiche meines Kindes wider, die nachträglich gesehen einfach unglaublich lustig waren. Natürlich ist in dem Buch auch jede Menge frei erfunden.

– Entstehen Ihre Geschichten vorab »am Reißbrett«, oder schreiben Sie »drauflos« und lassen Sie sich selbst überraschen? Warum halten Sie Ihren Weg für den Richtigen?

Ich entwickle als Erstes eine Grundidee und notiere mir in groben Zügen den Ablauf von Anfang bis Ende der Geschichte. Dabei lege ich mir zu jedem Protagonisten ein Charakterbild an und füge immer wieder neue hinzu, denn beim Schreiben erscheinen dann manchmal doch Figuren, von denen ich vorher nichts wusste. Ist der Ablauf der Geschichte aufgelistet, lege ich mir Notizen für bestimmte Zeiträume an. Eine Datei zum Beispiel für Montag, was an diesem Tag geschieht, wer was tut usw. Und das führe ich fort bis zum Ende der Geschichte. Danach beginne ich mit dem eigentlichen Schreiben.
Ob ein Weg richtig ist oder nicht, lässt sich nicht verallgemeinern. Dieser Weg ist für mich der richtige, aber jeder muss seinen eigenen finden.

– Fühlt sich das »Autorenleben« genauso an, wie Sie sich das vor Ihrer ersten Veröffentlichung vorgestellt haben? Haben Sie Wüsche an den deutschsprachigen Buchmarkt und speziell an Ihre Leserschaft?

Das Schreiben habe ich mir wesentlich einfacher und vor allem schneller vorgestellt. Ich habe mir früher nie vorstellen können, wie viel Arbeit und Zeit ein Autor für ein Buch investieren muss. Ich habe Freude am Schreiben und bin stolz auf alles, was ich zu Ende bringe.
Jeder Autor und jede Autorin haben eines gemeinsam, zumindest glaube ich fest daran. Sie alle schreiben mit ihrem ganzen Herzblut und wollen nur eines, die Leser mit ihrem Werk glücklich machen. Darum mein Wunsch an alle Leser: Schreibt negative Kritik bitte sachlich und fair.
Beim Lesen wünsche ich euch weiterhin viel Spaß und genießt die Auszeit in fremden Welten, auf anderen Ebenen oder worin ihr auch immer eintaucht.
Ich bedanke mich bei allen, die meine Bücher lesen möchten. Es ist mir eine Ehre.
Schickt mir gern eure Nachrichten, Rückmeldungen zu einem meiner Bücher oder auch Fragen.

Das Team von Leserkanone.de dankt Emilia Benedict / Kat v. Letters für die Zeit, die sie sich genommen hat!
 
Bücher nach Bewertung Bücher chronologisch Bücher alphabetisch
Always Differently 2 - Früchtchen an Bord (Neubearbeitung von "Nägel mit Köpfchen 2 - Ergebnis Früchtchen")
Genre: Frauenliteratur (Eigenverlag, 1. Februar 2022)
Im Zeichen der Lämmer (als Emilia Benedict)
Genre: Thriller (Eigenverlag, 10. Dezember 2022)
Schatz im Anflug (Neubearbeitung von "Nägel mit Köpfchen 1 - Abenteuer Schwangerschaft" und "Always Differently 1 - Schwanger: ja, ich will")
Genre: Frauenliteratur (Eigenverlag, 14. Januar 2022)
Toxin-Killer (Neubearbeitung von "Schattenseiten")
Genre: Thriller (Eigenverlag, 2012)
Falls ein Buch der Autorin in der hier aufgeführten Liste fehlen sollte, dann könnt ihr uns dies nach einem Klick hier mitteilen.
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies