Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.043 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jill5«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BUCH @ AMAZON
 
Robert Zuschrott 0 Fans
Herkunft: Österreich
Twitter: @RobertZuschrott
Interview: Leserkanonen-Mini-Interview mit Robert Zuschrott vom 30.07.2021
 
Leserkanonen-Mini-Interview vom 30.07.2021
Vor wenigen Wochen veröffentlichte Autor Robert Zuschrott in Eigenregie sein Buch »Yvonnes bester Freund«. In einem Mini-Interview beantwortete uns der Autor die wichtigsten Fragen zu seinem Werk.

– Herr Zuschrott, Ihr Roman »Yvonnes bester Freund« ist seit Ende Juni zu bekommen. Worauf können sich Ihre Leser darin freuen, wovon handelt das Buch?

Das Buch handelt von einer sehr tiefen Freundschaft zwischen einem 9-jährigen Mädchen, welches in einem Heim aufwächst und einem sehr zerzausten Straßenmusikanten. Eine sehr lustige aber auch emotionale Geschichte mit einem Seitenhieb gegen Vorurteile.

– Warum tut man sich einen Gefallen, wenn man Ihr Buch so schnell wie möglich liest? Für welche Zielgruppe ist es gedacht?

Naja, die Geschichte ist nur 110 Seiten lang. Sie ist spannend und mit einigen Überraschungen. Es ist ein Kinder- und Jugendbuch. Aber auch Erwachsene haben ihre reine Freude daran.

– Wie sind Sie auf die Idee gekommen, »Yvonnes bester Freund« zu verfassen, was waren Ihre Inspirationen?

Die Geschichte ist mir einfach eingefallen. Das Skript hatte ich in 2 Monaten fertiggeschrieben. Gerade die Kinder- und Jugendsparte liegt mir am meisten. Ich schreibe nebenbei auch Liedertexte und da kam mir einfach die Idee zu diesem Buch.

– Schließen möchten wir mit einem kleinen Assoziationsspielchen. Was fällt Ihnen ohne großes Nachdenken sofort zu den folgenden Begriffen ein?

• Yvonne: quirliges, lebenslustiges und kluges Mädchen.
• Bobby: zerzauster Straßenmusikant, der einen schweren Schicksalschlag hatte.
• Verbindungskraft von Musik: sehr stark. Man kann in der Musik seine Gefühle sehr gut ausdrücken.
• Vorurteile: Man soll Menschen mit Respekt entgegentreten, egal welcher Herkunft, Religion, Mentalität oder Hautfarbe. Nicht alle sind schlecht.
• Self-Publishing: Sehr gut. Ich kann auch beim Buchcover meiner Fantasie freien Lauf lassen.

Das Team von Leserkanone.de dankt Robert Zuschrott für die Zeit, die er sich genommen hat!

Weiterführende Links:
Robert Zuschrott bei Twitter
»Yvonnes bester Freund« bei Leserkanone.de
»Yvonnes bester Freund« bei Amazon
Interview aus- und Bücherliste einblenden
 
Ein Interview von: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz