Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.747 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mahir365«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BUCH @ AMAZON
 
Malin Blunk 15 Fans
Herkunft: Deutschland
Webseite: Offizielle Homepage von Malin Blunk
Facebook: Malin-Blunk
Interview: Leserkanonen-Mini-Interview mit Malin Blunk vom 06.07.2021
 
Leserkanonen-Mini-Interview vom 06.07.2021
Vor einer Woche feierte Malin Blunk Jubiläum: Mit »Fördetod« erschien bereits der zehnte Band ihrer »Andresen«-Reihe. In einem Mini-Interview beantwortete uns die Autorin die wichtigsten Fragen zum neuen Buch.

Frau Blunk, Ende Juni ist ihr neues Buch »Fördetod« erschienen. Was erwartet Ihre Leser darin, wovon handelt es?

Es handelt sich um einen Rachekrimi, wie bei allen Büchern aus dieser Reihe. Themen wie Bandenkriminalität oder irgendwelche Psychopathen interessieren mich nicht. Bei mir steht stets der Mensch im Vordergrund. Jemand, der durch sein Schicksal oder das, was man ihm angetan hat, zum Täter wird. Emotionen sind die Triebfeder aller Handlungen.

An welche Zielgruppe richtet sich Ihr Buch? Warum sollte man es schleunigst lesen, selbst wenn man die zugehörige Reihe bis hierhin noch nicht verfolgt hat?

Das Buch richtet sich an alle, die Polizeikrimis lieben. Doch es dreht sich nicht nur um die Arbeit in der Mordkommission. Auch die Täter und die Opfer kommen in der Darstellung nicht zu kurz. Und ein wenig Privatleben der Kommissare gibt es auch noch. Jeder Fall ist für sich abgeschlossen, aber natürlich machen auch meine Protagonisten im Laufe der Jahre Entwicklungen durch. Wer neu in die Reihe eingestiegen ist und wem der gerade gelesene Krimi gefallen hat, der greift anschließend zu den früheren Büchern. Das lässt sich an den Verkaufszahlen und auch an den zahlreichen persönlichen Rückmeldungen meiner Leser eindeutig erkennen.

Was hat Sie dazu inspiriert, »Fördetod« zu Papier zu bringen?

Jetzt muss ich aufpassen, was ich sage, denn ich möchte natürlich nicht spoilern. Nur so viel, es gab keinen konkreten Anlass für die Idee. Aber die Geschichte, die ich im Kopf hatte, konnte aus bestimmten Gründen nur hier auf dem Wasser spielen. Mehr verrate ich nicht.

Schließen möchten wir mit einem kleinen Assoziationsspielchen. Was fällt Ihnen ohne großes Nachdenken sofort zu den folgenden Begriffen ein?

Matthias »Matti« Andresen: Er ist ein manchmal eigenwilliger, aber gerechter Chef, der auch Humor hat. Der Zusammenhalt im Team ist ihm wichtig und deshalb gibt es auch von Zeit zu Zeit gesellige Abende in seiner Gartenbude.
Viola Meissner: Sie ist perfektionistisch und war lange Zeit mit ihrer persönlichen Lebenssituation unzufrieden. Seit sie aber mit dem Rechtsmediziner Dr. Karl »Ahab« Nowak zusammen lebt, ist sie angekommen und deutlich entspannter geworden.
Bastian Geisler: Er ist mit seinen dreißig Jahren noch Single und relativ unbekümmert. Außerdem hat er längst nicht so viel Ehrgeiz wie Viola. Doch wenn es drauf ankommt, zeigt er Einsatz und hat auch immer wieder gute Ideen, die zur Falllösung beitragen.
Kieler Förde: Hier bin ich groß geworden, habe am Strand von Laboe schwimmen gelernt und hier kenne ich mich aus. Ich liebe diese vielen kleinen Orte, die die Förde säumen. Immer wieder schön, hier abzuschalten und den Blick aufs Wasser und das Drumherum zu genießen.
Self-Publishing: Ich bin sehr glücklich, dass es diese Möglichkeit gibt. Durch Zufall sah ich damals einen Bericht im Fernsehen über das Thema und wusste sofort, das ist was für mich. Es hat mein Leben nicht nur verändert, sondern in hohem Maße bereichert.

Das Team von Leserkanone.de dankt Malin Blunk für die Zeit, die sie sich genommen hat!

Weiterführende Links:
Offizielle Webseite von Malin Blunk
Malin Blunk bei Facebook
»Matthias Andresen 10 - Fördetod« bei Leserkanone.de
»Matthias Andresen 10 - Fördetod« bei Amazon
Interview aus- und Bücherliste einblenden
 
Ein Interview von: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz