Diese Website nutzt Cookies. Sie knnen entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.709 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »elisa853«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Ivan Ertlov

94 Fans
Herkunft: Deutschland
Webseite: Offizielle Homepage von Ivan Ertlov
Twitter: @ivanertlov
Facebook: ivanschreibt
Instagram: ivanertlov
Interview: Leserkanonen-Interview mit Ivan Ertlov vom 10.08.2020
Tags: Fünf Verlinkungen in Leserkanone.de-Artikeln

Seit Jahren begeistert Ivan Ertlov die Fans unterschiedlicher Genres mit seinen Büchern. Am 19. Juli 2022 stellte er sich unseren Fragen zu seinem Autorenleben:

Herr Ertlov, wie lange sind Sie inzwischen Teil der schreibenden Zunft? Wie kamen Sie zu jener Zeit zum Schreiben?

Ich schreibe seit meinen frühen Teenagerjahren - zum beruflichen Schreiben kam ich als Student, ein wöchentliches Magazin in Niederösterreich warb mich als Journalisten an, später wurde ich Redakteur und Chef vom Dienst der Online Ausgabe. Im Jahr 2003 wechselte ich als Creative Writer in die Computerspielebranche. Seitdem habe ich mehr als 100 Videospiele als Creative Writer, Storywriter, Producer oder Community Manager begleitet. Mein erster Roman "Kolonie - Im Schatten der Matriarchin" erschien 2017, kurz nachdem ich nach Australien auswanderte.

In welchem Genre oder welchen Genres sind Sie unterwegs und warum? Den Fans welcher Autoren würden Sie empfehlen, schnellstmöglich einen Blick auf Ihre Werke werfen?

Aktuell schreibe ich Science Fiction, Fantasy, Thriller und gelegentlich den einen oder anderen Horror. Auch einen Regency-Steampunk Roman habe ich schon verfasst, der wartet gerade beim Verlag auf seine Veröffentlichung. Welche Autoren? Nun, zum einen natürlich Terry Pratchett, mit dem ich in meiner Videogames-Karriere die Ehre hatte, eine kurze Zeit zusammenzuarbeiten. Dann Douglas Adams, John Scalzi - und meine Fantasy Leser teile ich aus mir vollkommen unerfindlichen Gründen großteils mit Markus Heitz.

Wie wird ein Buch Ihrer Meinung nach zu einem guten Buch, was zeichnet gute Protagonisten aus?

Ein gutes Buch muss zuallererst unterhaltsam sein, die Leserin und den Leser auf jeder Seite motivieren, zur nächsten zu blättern. Man kann den schönsten Weltenbau aufziehen, die tiefgründigste, alle erleuchtende Philosophie einflechten, superbe Plotttwists und glorreich ausgearbeitete Protagonistinnen haben - all das scheitert und stirbt in Schönheit, wenn das Werk nicht fesselt.
Gute Protagonisten sind nachvollziehbare Protagonisten. Sich in die Heldin oder den Held hineinversetzen zu können ist ebenso wichtig wie Bösewichter, die keine Schablonen sind, sondern klar erkennbare, vielleicht sogar nachvollziehbare Motive haben. Nichts ist gruseliger / packender als ein Antagonist, dem man zumindest insgeheim bei einigen Gedankengängen innerlich zustimmt.

Wie können sich Ihre Leser einen Tag im Autorenleben des Ivan Ertlov vorstellen? Wie, wann und wie viel schreiben Sie? Halten Sie sich dabei an spezielle Rituale?

Meine "normalen" Tage sind eigentlich ziemlich langweilig, zumindest aus LeserInnen Sicht. Ich stehe auf, trinke Kaffee, schreibe ein paar Seiten, gehe dann zu meinem Hauptberuf (Brotberuf sage ich bewusst nicht mehr, da meine Bücher ein ebenso signifikantes Einkommen liefern) als Executive Producer für Immutable, mache mein Fitnesstraining, koche, esse, schreibe wieder ein paar Seiten. Wie viel? An manchen Tagen nicht mehr als 500 oder 1000 Wörter, an einem verregneten Wochenende kann es gut und gerne das Zehnfache sein. Spannender sind die sonnigen Wochenenden und jene Wochen des Jahres, in denen ich (natürlich mit mehrfachem CO2 Offset) um die Welt reise und neue Inspirationen, neue Geschichten, neue Charaktere suche. Und manchmal packt es mich einfach, dann hole ich meine Harlez aus der Garage, fahre für ein paar Tage an die Küste oder ins tiefste Outback und schreibe von dort aus.

Woraus entwickeln sich die Ideen für Ihre Geschichten? Wer oder was inspiriert Sie?

Mich inspirieren vor allem Reisen und fremde Länder. Egal ob der Dschungel Südostasiens, das australische Outback, Angkor Wat, Katakomben unter Rom oder Paris, afrikanische Städte oder japanische Inseln - ich besuche diese Orte nicht einfach, ich erlebe sie, so hautnah wie möglich, und mein Gehirn erfindet dann automatisch Geschichten und Szenen, die sich dort abspielen, vor tausend Jahren oder in fünfhundert abspielen könnten. Ich rede mit den Menschen vor Ort, höre mir die lokalen Legenden an, begleite Aboriginal Ranger im Outback und höre ihre Geschichten, habe Interviews mit Zeitzeugen oder treffe in dunklen Ecken Informanten aus Regierung und Militär. Recherche, die Spaß macht.

Entstehen Ihre Geschichten vorab »am Reißbrett«, oder schreiben Sie »drauflos« und lassen Sie den Worten ihren Lauf? Warum halten Sie Ihre Vorgehensweise für die Richtige?

Jede Vorgehensweise ist "die Richtige", wenn sie zu einem guten Buch führt. Es gibt großartige Spontanschreiber und gewissenhafte Plotterinnen, und am Ende steht ein Werk, das gerne gelesen wird. Wer bin ich da schon, um zu urteilen? Ich bin eher eine Mischform - ich habe den Beginn, das Ende und einige Schlüsselszenen im Kopf und in Notizbüchern ausgearbeitet, alles dazwischen entsteht spontan beim Schreiben. So spontan, dass ich oft bei zwei Drittel eines Romans noch nicht genau weiß, welche Protagonistinnen und Protagonisten überleben werden.

Fühlt sich das »Autorenleben« genauso an, wie Sie es vor Ihrer ersten Veröffentlichung vermutet haben? Was wünschen Sie sich vom deutschsprachigen Buchmarkt und von Ihrer Lesern im Speziellen?

Ich habe vor meiner ersten Veröffentlichung eigentlich nur mit ein paar hundert verkauften Büchern und dementsprechend einer überschaulichen Leserschar gerechnet. Die Vorstellung, dass sich das einmal (Hörbücher im Stream miteingerechnet) an die Millionengrenze herantasten wird oder diese sogar überschreiten könnte, wäre absurd gewesen. Wenn mir jemand gesagt hätte, ich würde in drei Sprachen veröffentlicht werden, deutsche und internationale Buchpreise gewinnen und Verfilmungen meiner Werke erleben, dann hätte ich diese Person ausgelacht. Aber nicht alles am Erfolg ist so eitel Sonnenschein wie man es sich vielleicht vorstellt oder ausmalt. Die Erwartungshaltung des Publikums, der Druck, immer mehr Bücher zu liefern, die nächste Fortsetzung zu schreiben, Anfeindungen von Leuten, die sich weltanschaulich auf den Schlips getreten fühlen, Neid und Missgunst - das alles sind Schattenseiten, die man vorher ebenso wenig erahnen und abschätzen kann wie den in meinem Fall absolut unerwarteten Erfolg.

Das Team von Leserkanone.de dankt Ivan Ertlov für die Zeit, die er sich genommen hat!
 
Blognoten:
1
24 (83%)
2
5 (17%)
3
0 (0%)
4
0 (0%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Blognote der Bücher des Autors: Schulnote 1,17 / 96,55% (29 Rez.)
Usernoten:
1
473 (51%)
2
235 (25%)
3
159 (17%)
4
28 (3%)
5
20 (2%)
6
14 (2%)
Usernote der Bücher des Autors: Schulnote 1,85 / 83,06% (929 Noten)
Hinweis: Was hat es mit den unterschiedlichen Bewertungssystemen auf sich?
Bücher nach Bewertung Bücher chronologisch Bücher alphabetisch
After Terra 1 - Stargazer: Das letzte Artefakt
Genre: Science Fiction (Belle Epoque und Homegrown Games Australia, 25. Februar 2021)
100/100
[1 Blogger]
After Terra 2 - Stargazer: Neue Heimat, alte Feinde
Genre: Science Fiction (Belle Epoque und Homegrown Games Australia, 17. Juni 2021)
100/100
[1 Blogger]
After Terra 3 - Stargazer: Bürgerkrieg
Genre: Science Fiction (Belle Epoque und Homegrown Games Australia, 1. September 2021)
100/100
[1 Blogger]
After Terra 4 - Stargazer: Weltenrichter
Genre: Science Fiction (Belle Epoque und Homegrown Games Australia, 1. Dezember 2021)
100/100
[1 Blogger]
Avatar-Reihe 3 - Ganymed, Gone: Wer stiehlt schon einen Mond?
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 4. Oktober 2019)
100/100
[1 Blogger]
Avatar-Reihe 4 - Showdown Beijing - Quo vadis, Korechina?
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 21. Februar 2020)
100/100
[1 Blogger]
Avatar-Reihe 5 - Kriegerehre: Der letzte Flug der Avatar
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 18. Juni 2020)
100/100
[1 Blogger]
Avatar-Reihe 6 - Andromeda oder Tod: Echo der Avatar
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 18. Juni 2020)
100/100
[1 Blogger]
Avatar-Reihe 7 - All Hail Britannia!
Genre: Science Fiction (Eigenverlag und Homegrown Games Australia, 1. September 2022)
100/100
[1 Blogger]
Avatar-Reihe 8 - Weltenriss: Totgesagte leben länger
Genre: Science Fiction (Eigenverlag und Homegrown Games Australia, 1. Dezember 2022)
100/100
[1 Blogger]
Avatar-Reihe 9 - Alte Krieger, neue Feinde
Genre: Science Fiction (Eigenverlag und Homegrown Games Australia, 1. Februar 2023)
100/100
[1 Blogger]
Goliath-Chronik 1 - Generation 23: Geheiligt sei der Edlen Name
Genre: Science Fiction und Thriller (Eigenverlag, 25. Mai 2019)
100/100
[1 Blogger]
Goliath-Chronik 2 - Brennende Kolonie: Kampf um den Mars
Genre: Science Fiction und Thriller (Eigenverlag, 3. September 2020)
100/100
[1 Blogger]
Mary Shane & die lüsternen Dimensions-Formwandler - Voller Körpereinsatz für die Gilde!
Genre: Fantasy (Eigenverlag, 24. Dezember 2022)
100/100
[1 Blogger]
Onur-Zyklus 1 - Kolonie: Im Schatten der Matriarchin
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 6. August 2017)
100/100
[1 Blogger]
Onur-Zyklus 5 - Götterdämmerung: Onurs Erben
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 14. April 2020)
100/100
[1 Blogger]
Pete O'Brannon 1 - Shangri-La: Bleiche Knochen, rote Erde
Genre: Thriller und Mystery-Roman (Eigenverlag und Homegrown Games Australia, 1. August 2021)
100/100
[1 Blogger]
Pete O'Brannon 2 - Leichenberg: Seltene Erden, tödliche Alpen
Genre: Thriller und Mystery-Roman (Eigenverlag und Homegrown Games Australia, 4. März 2022)
100/100
[1 Blogger]
Psi Corps 2044 - Prager Frühling
Genre: Thriller und Dystopie (Homegrown Games Australia, 1. Juni 2022)
100/100
[1 Blogger]
Psi Corps 2045 - Der Whitsundays-Zwischenfall
Genre: Thriller und Dystopie (Homegrown Games Australia, 15. Juli 2022)
100/100
[1 Blogger]
Tanz des Klingensängers 1 - Zwergenstahl & Drachenfeuer: Die Königin von Hamb
Genre: Fantasy (Eigenverlag, 23. Juli 2020)
100/100
[1 Blogger]
Tanz des Klingensängers 2 - Raue See & Reiche Beute: Der Ruf des Wendigo
Genre: Fantasy (Eigenverlag, 16. Oktober 2020)
100/100
[1 Blogger]
Tanz des Klingensängers 3 - Elfenbein & Sternenkinder: Im dunklen Herz von Araf
Genre: Fantasy (Eigenverlag, 17. Dezember 2020)
100/100
[1 Blogger]
Tanz des Klingensängers 4 - Falsche Schwestern & Feiste Schranzen: Krieg um den Goldenen Thron
Genre: Fantasy (Eigenverlag, 22. April 2021)
100/100
[1 Blogger]
After Terra 5 - Stargazer: Fremde Welten
Genre: Science Fiction (Belle Epoque und Homegrown Games Australia, 1. April 2022)
80/100
[1 Blogger]
Avatar-Reihe 2 - Todessprung: Reiche Mentoren auf fernen Welten
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 25. Juli 2019)
80/100
[1 Blogger]
Halbar von Malan - Die letzte Prüfung
Genre: Fantasy und Kurzgeschichte (Eigenverlag, 21. Mai 2020)
80/100
[1 Blogger]
Onur-Zyklus 2 - Aufstand: Teshkhas Gambit
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 15. Dezember 2017)
80/100
[1 Blogger]
Onur-Zyklus 3 - Allianz: Kampf um die Konklave
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 1. Februar 2019)
80/100
[1 Blogger]
Avatar-Reihe 1 - Mutation: Alte Freunde und profitable Kriege
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 6. April 2019)
Onur-Zyklus 4 - Elysium: Jenseits von Onur
Genre: Science Fiction (Eigenverlag, 12. Dezember 2019)
Psi Corps 2046 - Endstation Mars
Genre: Thriller und Dystopie (Homegrown Games Australia, 1. Oktober 2022)
Psi Corps 2048 - Auf verlorenem Posten
Genre: Thriller und Dystopie (Homegrown Games Australia, 1. März 2023)
Falls ein Buch des Autors in der hier aufgeführten Liste fehlen sollte, dann könnt ihr uns dies nach einem Klick hier mitteilen.
 
Ein Interview von: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies