Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.396 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ordalf823«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BUCH @ AMAZON
 
Nena Tramountani 12 Fans
Herkunft: Deutschland
Pseudonym: Mina Mart
Webseite: Offizielle Homepage von Nena Tramountani
Instagram: nenatramountani
Interview: Leserkanonen-Mini-Interview mit Nena Tramountani vom 11.11.2021
Tags: Vier Verlinkungen in Leserkanone.de-Artikeln
 
Leserkanonen-Mini-Interview vom 11.11.2021
Mit ihrem Buch »Die Magie des Todes« hat Nena Tramountani den ersten Teil ihrer »Cards of Love« ausgespielt. In einem Mini-Interview beantwortete uns die Autorin die wichtigsten Fragen zum neuen Buch.

Frau Tramountani, mit »Die Magie des Todes« hat der Oetinger Verlag in seinem Imprint »Moon Notes« dieser Tage ein neues Buch veröffentlicht, das Sie verfasst haben. Was erwartet Ihre Leser darin, worauf können sie sich freuen?

In »Cards of Love 1 - Die Magie des Todes« geht es um die 18-jährige Giulietta, die nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters nach Venedig fährt, obwohl er sie ausdrücklich davor gewarnt hat. Sie kommt in einem prestigeträchtigen Grand Hotel unter, in dem es nicht mit rechten Dingen zugeht, und versucht, den Mörder ihres Vaters zu finden. Es geht um die Magie von Tarotkarten, um uralte Familiengeheimnisse, um Liebe und noch so viel mehr. Außerdem spielt es zur Karnevalszeit, die Stimmung ist also unschlagbar!

Warum führt guten Gewissens kein Weg daran vorbei, das Buch so schnell wie möglich zu lesen? An welche Zielgruppe ist es gerichtet?

Weil es ganz viele epische Plot-Twists, Drama, Herzschmerz und Spannung gibt - und das mitten in einer der schönsten Städte überhaupt! Das Buch wird für New-Adult-Leser*innen empfohlen (also ca. ab 16 Jahre). Ich persönlich habe das Buch für Tarot-, Venedig- und Dark-Academia-Liebhaber*innen geschrieben. Außerdem: Für die Außenseiter*innen. Für die Trauernden. Für die Kämpfer*innen. Und für alle, die daran glauben, dass die Welt voller Magie ist.

Was waren Ihre Beweggründe, »Die Magie des Todes« zu schreiben? Was inspirierte Sie zu der darin erzählten Story?

Ich war zum ersten Mal in Venedig und habe eine Wahrsagerstube dort entdeckt. Die Idee, dieses traumhafte Setting mit Tarotkarten zu verbinden, hat alles ins Rollen gebracht, und schon bald hatte ich auch die Figuren vor Augen. Außerdem lässt mich das Thema Tod nicht los und ich wollte ein Romantasy-Buch schreiben, in dem es um Trauerbewältigung geht.

Zum Schluss ein kleines Assoziationsspielchen - Was sind die ersten Gedanken, die Ihnen zu den folgenden Begriffen spontan einfallen?

Giulietta: Verlust
Malvolio: Schmerz
Tarot: Möglichkeiten
Venedig: Magie
Cards of Love 2: Drama

Das Team von Leserkanone.de dankt Nena Tramountani für die Zeit, die sie sich genommen hat!

Weiterführende Links:
Offizielle Webseite von Nena Tramountani
Nena Tramountani bei Instagram
»Cards of Love 1 - Die Magie des Todes« bei Leserkanone.de
»Cards of Love 1 - Die Magie des Todes« bei Amazon
Interview aus- und Bücherliste einblenden
 
Ein Interview von: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz