Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.213 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »janna973«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BUCH @ AMAZON
 
Manfred Theisen 0 Fans
Herkunft: Deutschland
Webseite: Offizielle Homepage von Manfred Theisen
Facebook: ManfredTheisen
Instagram: manfredtheisen
Interview: Leserkanonen-Mini-Interview mit Manfred Theisen vom 12.02.2022
 
Leserkanonen-Mini-Interview vom 12.02.2022
In seinem neuesten Roman aus dem Gmeiner Verlag lässt Manfred Theisen den »Paten von Ehrenfeld« von der Leine. In einem Mini-Interview beantwortete uns der Autor die wichtigsten Fragen zum neuen Buch.

Herr Theisen, dieser Tage ist Ihr neuer Krimi »Der Pate von Ehrenfeld« veröffentlicht worden. Auf was für einen Fall können sich Ihre Leser darin freuen, wovon handelt er?

Es ist kein Krimi im herkömmlichen Sinne, denn die Hauptfigur Marlon ist ein angehender Mafiosi. Es passieren mehrere Morde, aber die Polizei tappt im Dunkeln, da der Kommissar nicht so helle ist. Marlons Onkel kontrolliert die Clans der Stadt. Und sein Neffe soll den wichtigen Stadtteil Ehrenfeld für ihn übernehmen, was sich als schwierig erweist, da Hitzkopf Malush von der albanischen Mafia Marlon auf dem Kieker hat. Der Roman lebt - so denke ich - von seinen Charakteren, die humorvoll, aber in einigen Augenblicken auch sehr brutal sein können. Es geht hier um Familie, die Mentalität der Leute und skurrile Situationen. Da wird nichts zu ernst genommen, selbst wenn einer mal im Barschbecken an der Kiesgrube versenkt werden muss. Es ist der erste Akt einer Familiensaga im Mafiamilieu - und alles beginnt bei Oma in der Wohnung, mit ihrer Pedikürerunde, wo die Zehennägel jedes Teilnehmers von Fußpflegerin Samantha in einem Plastikkästchen gesammelt werden. Denn wie heißt es so schön in Ehrenfeld: »Hast du die Haare eines Menschen, so hast du seine Seele; aber hast du die Nägel eines Menschen, so hast du sein Herz.« Deshalb gibt keiner seine Nägel freiwillig weg.

Weshalb ist man als Krimifan gut beraten, Ihr Buch so schnell wie möglich zu lesen? Für welche Zielgruppe ist es gedacht?

Wer gerne die Eberhoferkrimis liest, wird hier gut beraten sein. Aber es ist anders, weil das Milieu anders ist - halt kölsch und speziell ehrenfeldig - und natürlich die Sprache. Aber auch hier geht es um die Mentalität. Ich hab mich jetzt reingeschrieben, mal schauen, wie sich das noch entwickelt.

Wie kamen Sie auf die Idee, »Der Pate von Ehrenfeld« zu verfassen? Was inspirierte Sie zu der darin erzählten Story?

Mein letzter dicker Thriller handelte von russischen Internettrollen, die in Deutschland Einfluss nehmen - und einen Berlin YouTuber bedrohen. Sie merken: Normalerweise muss ich für meine Recherchen nach Russland, Armenien, Israel etc. reisen, jetzt war Corona und ich festgenagelt auf daheim und mein Viertel. Es lag also nahe, dass ich genau hier meine Story platziere. Ein Krimi bot sich an, einen Krimi in Mafiaumgebung plus Humor fand ich noch besser - und so entstand der Pate von Ehrenfeld. Ich liebe halt die ganze Mentalität der Ehrenfeld, bin ja selbst einer von ihnen.

Das Team von Leserkanone.de dankt Manfred Theisen für die Zeit, die er sich genommen hat!

Weiterführende Links:
Offizielle Webseite von Manfred Theisen
Manfred Theisen bei Facebook
Manfred Theisen bei Instagram
»Marlon, neuer Pate von Ehrenfeld 1 - Der Pate von Ehrenfeld« bei Leserkanone.de
»Marlon, neuer Pate von Ehrenfeld 1 - Der Pate von Ehrenfeld« bei Amazon
Interview aus- und Bücherliste einblenden
 
Ein Interview von: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz