Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
37.704 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas64«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
Das Erbe der Macht 3 - Wechselbalg
Verfasser: Andreas Suchanek (70)
Verlag: Greenlight Press (106)
VÖ: 1. Dezember 2016
Genre: Fantasy (5754) und Jugendliteratur (3507)
Seiten: 144
Themen: Entdeckung (158), Jagd (263), Macht (121), Verrat (501)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
SCHULNOTE DES BUCHES
1,5313
CHARTSRANG 1014
1
56%
2
34%
3
9%
4
0%
5
0%
6
0%
Erreichnet auf Basis von 64 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
31mal in den Tagescharts platziert
Während die magische Gesellschaft durch den Wall vor Menschenaugen verborgen ist und Friede zwischen Menschen und Magien garantiert, tobt in den Schatten ein Krieg um die Vorherrschaft. In der Reihe "Das Erbe der Macht" treten die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts mit Größen der Menschheitsgeschichte wie Johanna von Orleans und Leonardo da Vinci gegen die Macht des Bösen an.

"Wechselbalg" ist der dritte Band der Reihe.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Heliosphere 2265 43 - ... aller Zeiten
Geschrieben von: Andreas Suchanek (12. April 2017)
Immortals after Dark 09 - Sehnsucht der Dunkelheit
Geschrieben von: Kresley Cole (11. Oktober 2012)
1,3704
[27 Stimmen]
Heliosphere 2265 40 - Schlacht um Alzir
Geschrieben von: Andreas Suchanek (21. November 2016)
3,4545
[11 Stimmen]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (5)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Dezember 2016 um 1:03 Uhr (Schulnote 1):
» Inhalt/Klappentext:
Der Wechselbalg schlug unbarmherzig zu und tötete einen der Lichtkämpfer. Das Castillo wird hermetisch abgeriegelt, die Jagd beginnt. Doch wer ist der Verräter – und was ist sein Plan? Als Johanna endlich begreift, was die Schattenfrau vorhat, scheint es bereits zu spät. Kann die gnadenlose Feindin noch aufgehalten werden? Unterdessen finden sich Alex und Jen an einem unbekannten Ort wieder. Weit entfernt von ihren Freunden machen sie eine unglaubliche Entdeckung.

Meine Meinung:
Sehr spannender und actionreicher Band. Ich wurde sofort wieder in die Geschichte hineingezogen und habe von der ersten Seite weg mit den Protagonisten mitgefiebert. Der Schreibstil lässt sich sehr leicht lesen und ich habe dieses Buch einfach nur verschlungen. Die Protagonisten werden immer facettenreicher und zeigen ganz unerwartete Charaktereigenschaften. Sehr schon fand ich die Aufteilung auf zwei Handlungsebenen. Diese berühren sich dabei nur minimal. Der Spannungslevel ist durchgehend sehr hoch. Der Abschluss enthält eine für mich unerwartete Enthüllung. Er ist sehr actiongeladen geschrieben und enthält typisch Andreas Suchaneck einen sehr schönen Cliffhänger.

Fazit:
Sehr spannender und kurzweiliger Roman. Für mich war es mehr ein delikater Snack für zwischendurch und aufgrund des Cliffhängers wird die Vorfreude auf den 4. Teil massiv geschürt.«
  7      0        – geschrieben von thora01
 
Kommentar vom 14. Dezember 2016 um 20:32 Uhr (Schulnote 2):
» „Wechselbalg“ ist der dritte Band der Urban Fantasy Reihe „Das Erbe der Macht“. Die einzelnen Bände im Heftroman-Format bauen dabei aufeinander auf, jeder Zyklus aus zwölf Bänden hat einen übergreifenden Handlungsbogen. Die Lektüre einzelner Bände kann ich daher nicht empfehlen. Wer sich für die Reihe interessiert, sollte mit dem ersten Band „Aurafeuer“ beginnen.

Nachdem der letzte Band - wie bei solchen Romanreihen nicht unüblich – mit einem Cliffhanger geendet hat, geht es in „Wechselbalg“ gleich direkt mit der Geschichte weiter. Falls die Lektüre des Vorgängers schon etwas länger her sein sollte, werden zunächst auf wenigen Seiten die bisherigen Geschehnisse zusammengefasst.

Auch in diesem Band wechseln sich Action und Humor wieder ab, sodass der kurze Band durchgehend unterhaltsam bleibt. Während die drei vorherigen Bände immer wieder vertiefte Kenntnisse über die Figuren gebracht haben, liegt der Fokus hier klar auf den Handlungsbogen, der mit einigen überraschenden Informationen weitergetrieben wird. Natürlich stellen sich dadurch aber auch wieder neue Fragen, schliesslich muss ja noch Raum für viele weitere Bände bleiben. Wie immer lässt sich der Schreibstil des Autors Andreas Suchanek flüssig lesen und macht Lust auf mehr.


Mein Fazit

Auch dieser Band unterhält wieder sehr gut mit viel Action und Humor«
  8      0        – geschrieben von Aglaya
 
Kommentar vom 11. Dezember 2016 um 15:05 Uhr (Schulnote 1):
» Der dritte Band der Das Erbe der Macht Reihe des Autors Andreas Suchanek trägt den Titel Wechselbalg.

Nach dem Mord an einen Lichtkämpfer wurde das Castillo hermetisch abgeriegelt. Die Suche nach dem Mörder beginnt. Außerhalb des Castillos versuchen Alex und Jen sich aus ihrer Lage zu befreien. Sie sind an einem ihnen unbekannten Ort gelandet und haben keine Verbindung zu ihrem Team oder dem Castillo.

Im dritten Band folgen die Ereignisse Schlag auf Schlag. Lichtkämpfer und Unsterbliche werden angegriffen und müssen kämpfen. Das Wechselbalg wird enttarnt und auch Alex und Jem geraten in Lebensgefahr. Der Schreibstil ist flüssig und spannungsgeladen, die einzelnen Abschnitte sind gut kenntlich gemacht und so wusste ich als Leser immer wann und wo ich mich gerade in der Geschichte bewegte. Einige Handlungsstränge werden in diesem Band geschlossen, andere dafür neu angelegt. So bleibt die Geschichte übersichtlich und durch eine kurze Einführung am Anfang des Buches unter dem Titel Was bisher geschah kam ich auch sofort wieder gut in die Geschichte hinein. Liebhaber von Urban Fantasy werden hier eine interessante neue Reihe entdecken können die hält was sie verspricht. Ein sich immer mehr erweiterndes Glossar am Ende der Geschichte dient der Übersicht und erklärt einige Begriffe und auch einiges der angewendeten Magie.«
  12      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 5. Dezember 2016 um 15:25 Uhr (Schulnote 1):
» Das Rätsel des alten Castillos

Klappentext:
Der Wechselbalg schlug unbarmherzig zu und tötete einen der Lichtkämpfer. Das Castillo wird hermetisch abgeriegelt, die Jagd beginnt. Doch wer ist der Verräter – und was ist sein Plan? Als Johanna endlich begreift, was die Schattenfrau vorhat, scheint es bereits zu spät. Kann die gnadenlose Feindin noch aufgehalten werden?
Unterdessen finden sich Alex und Jen an einem unbekannten Ort wieder. Weit entfernt von ihren Freunden machen sie eine unglaubliche Entdeckung.

Rezension:
Nach dem Mord am Ende des letzten Bandes hat Johanna das Castillo hermetisch abgeriegelt. Mit allen Mitteln wird versucht, den Mörder aufzuspüren. Dass es sich dabei um einen Wechselbalg handelt, ahnen die Bewohner – im Gegensatz zum Leser – noch nicht. Wird es ihnen gelingen, ihn zu stoppen, bevor es zu einem weiteren Mord kommt, und das Original, das durch den Wechselbalg ersetzt wurde, zu retten? Und wie geht es mit Alex und Jen weiter, die immer noch nicht wissen, wo sie eigentlich sind?
Mangelnde Spannung kann man Andreas Suchanek definitiv nicht vorwerfen, zieht er diese im neuen Band seiner „Das Erbe der Macht“-Reihe doch nochmals kräftig an. Und das dürfte sich auch weiterhin kaum ändern, bleiben die Motive der ‚Schattenfrau‘ doch auch am Ende dieses Bandes weiter im Unklaren. Hinzu kommt schon wieder ein neues Rätsel um die Entdeckung, welche Alex und Jen bei ihrem unfreiwilligen Ausflug machen. Der Meister der Dauerspannung läuft in seiner neuesten Reihe zu neuen Höchstformen auf. Am Ende gibt es wohl keinen Leser, der den nächsten Band nicht schnellstmöglich herbeisehnt. Neben dem erwähnten Spannungsniveau trägt dazu natürlich auch der bekannt angenehme Schreibstil des Autors bei, der es schafft, etwa im Monatsabstand neue Folgen zu derzeit gleich 3 Reihen unterschiedlicher Genres zu präsentieren.

Fazit:
Für alle Fans von Urban Fantasy und Spannung verdient diese Reihe eine unbedingte Empfehlung!

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: rezicenter.wordpress.com«
  15      0        – geschrieben von Frank1
 
Kommentar vom 4. Dezember 2016 um 9:27 Uhr (Schulnote 1):
» Im letzten Teil wurde ein Lichtkämpfer getötet. Und zu diesem Zeitpunkt wollte man als Leser unbedingt wissen, wer der Wechselbalg ist. Diesmal kam es zur Auflösung, und diese war schlichtweg überraschend, weil ich mit dieser Figur nun gar nicht gerechnet hätte.

Was mir besonders gefiel, war die extreme Spannung und Action, weil man im Band davor eher berieselt und mit Informationen versorgt wurde, was durchaus angenehm war. Es kann ja nicht immer nur knallen, aber wenn es das doch tut, macht es unheimlich Spaß. Ich finde, dass dieser Teil "Wechselbalg" ein absoluter Höhepunkt ist und eine atemberaubende Handlung aufweist.

Die Charaktere entwickeln sich weiter und werden sicher noch für eine Menge Überraschungen sorgen.
Die mysteriöse Schattenfrau bleibt immer noch in ihrem sprichwörtlichen Schatten, aber auch sie gewinnt trotzdem immer mehr an Kontur. Wer ist sie, und was ist ihre Intention?

Wie man liest, bleibt es spannend, denn neue Ereignisse lassen erahnen, dass den Lichtkämpfern ein großer Kampf bevorsteht, dem sie sich stellen müssen. Ob sie wollen oder nicht,

Der Schreibstil des Autors ist wie immer flüssig und äußerst bildhaft.«
  8      0        – geschrieben von Legeia
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches