Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.975 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »han946«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Catch the Millionaire 1 - Kyle MacLeary: Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Verfasser: Lisa Torberg (20)
Verlag: Eigenverlag (11645) und Elaria (53)
VÖ: 4. November 2016
Genre: Jugendliteratur (5222) und Romantische Literatur (15061)
Seiten: 204 (Taschenbuch-Version), 212 (Kindle-Version)
Themen: Bad Boys (303), Chef (393), Highlands (135), Millionäre (657), Model (127), Nachbarn (588)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
„Catch the Millionaire“ des London Chronicle stellt die Medienwelt auf den Kopf: Millionäre versuchen auf diese spektakuläre Weise die Frau fürs Leben zu finden – und ausgerechnet Gillian, 24, etwas zu klein, etwas zu rund, wird mit der Leitung des Projekts betraut. Freudig stürzt sie sich in die Aufgabe, doch schon ihr erster „Fall“, der schottische Millionär Kyle MacLeary, bringt sie mit seinem Wunsch nach einem „intelligenten Topmodel“ und seiner unausstehlichen Art zur Weißglut. Und auch sonst läuft nichts wie es soll. Ihr Nachbar ist der heiße Bad Boy Jayson, der ihre Sinne verwirrt. Als Gillian dann auch noch ein neuer Chef vor die Nase gesetzt wird, kann sie ihren Augen nicht trauen …
Lesermeinungen (2)     Leseprobe
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. November 2016 um 10:26 Uhr (Schulnote 1):
» Dieses Buch hat Lisa Torberg nun wirklich in die Top10 meiner liebsten Autoren katapultiert. Bereits "Gwendolyn", das sie unter dem Pseudonym Monica Bellini schrieb, war nach dem wundervollen "Smaragdstern" (Lisa Torberg) ganz etwas anderes, aber ebenfalls auf hohem Niveau. Mit "Wintertraum" und den nachfolgenden Büchern der Reihe schob die Autorin erstmals ihren Humor in den Vordergrund. Bei "Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Hochland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heriat nicht ausgeschlossen." ist bereits der Titel ein Versprechen - und man wird nicht enttäuscht. Diese humorvolle Satire, die einen Millionär als Menschen zeigt, dem wahr Gefühle viel wichtiger sind, als hocnäsiger Firlefanz, ist traumhaft schön! Ich finde den Einstieg in die Story mit dem Leben von Gillian und Jayson, deren Geschichte zwischen Prickeln und Bangen wankt, die beste Idee, die eine Autorin seit langer Zeit hatte. Denn es geht weiter mit dem ersten Kandidaten von "Catch the Millionaire", dem Format, das sich zwischen Reality und Online-Blog im Zeitungsformat bewegt. Er, der Highland-Millionär, findet sein Happy End, auf eine Art und Weise, die mich als Leserin rasant über die Seiten geführt hat. Zwischen Lachen und Freudentränen habe ich bis zum Ende gebangt, konnte den Kindle nicht weglegen. Ich hoffte sehr, weiterhin an Gillians und Jaysons Leben teilnehmen zu dürfen, ohne auf andere "Millionäre" auf der Suche nach ihrer Traumfrau zu verzichten. Daher freue ich mich jetzt riesig, dass die Autorin bereits weitere Bücher zum Thema "Catch the Millionaire" versprochen hat. Eine glatte Eins für dieses Buch!«
  10      0        – geschrieben von andrea83
Kommentar vom 18. November 2016 um 9:12 Uhr (Schulnote 1):
» Klappentext:
„Catch the Millionaire“ des London Chronicle stellt die Medienwelt auf den Kopf: Millionäre versuchen auf diese spektakuläre Weise die Frau fürs Leben zu finden – und ausgerechnet Gillian, 24, etwas zu klein, etwas zu rund, wird mit der Leitung des Projekts betraut. Freudig stürzt sie sich in die Aufgabe, doch schon ihr erster „Fall“, der schottische Millionär Kyle MacLeary, bringt sie mit seinem Wunsch nach einem „intelligenten Topmodel“ und seiner unausstehlichen Art zur Weißglut. Und auch sonst läuft nichts wie es soll. Ihr Nachbar ist der heiße Bad Boy Jayson, der ihre Sinne verwirrt. Als Gillian dann auch noch ein neuer Chef vor die Nase gesetzt wird, kann sie ihren Augen nicht trauen …


Meine Meinung:
Tja, ich bin ein ganz leichtes Opfer für Geschichten, die in Schottland spielen bzw. Highlander im Mittelpunkt haben. Auch hier spare ich mir eine Inhaltsangabe, denn der Klappentext erklärt alles.
Dieses Buch war mein erstes der Autorin, die ich zufällig auf meinem Weg zur Frankfurter Buchmesse kennen lernen durfte. Deshalb bin ich überhaupt auf die Geschichte gestoßen und fand sie einfach sehr gelungen und vor allem extrem witzig.
Die sehr ungewöhnliche Suche eines schottischen Highlanders, leitet Gillian unter den Argusaugen ihres neuen Chefs Jayson. Dieser ist nicht nur einfach ihr Boss sondern auch noch ihr neuer "Stiefbruder" und Nachbar. Sogar diese Zufälle werden hier sehr gut erklärt und sind sehr nachvollziehbar.
Höhepunkte der Story sind eindeutig die Wortgefechte zwischen Gillian und Jayson, aber auch zwischen Gillian und Kyle. Die Frau lässt sich nicht unterkriegen, auch wenn ihr Selbstbewusstsein immer wieder untergraben wird.
Ein gelungener erster Teil - so hoffe ich. Bei ein paar Figuren wünsche ich mir einfach, mehr über sie zu lesen.«
  10      0        – geschrieben von Marie's Salon du Livre
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz