Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.660 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »siubhan623«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Der Weg des Heilers 2 - In den Tiefen der Ewigkeit
Verfasser: Isa Day (3)
Verlag: Pongü (5)
VÖ: 1. Juni 2016
Genre: Fantasy (6585)
Seiten: 206 (Taschenbuch-Version), 232 (Kindle-Version)
Themen: Entscheidungen (1029), Geister (289), Krankheiten (333), Magie (1318)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
80 / 100
auf Basis von zwei Bloggern
100
0%
80
100%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
1
12M
0
Leider existiert für »Der Weg des Heilers 2 - In den Tiefen der Ewigkeit« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Der Weg des Heilers 3 - Bis das Eis bricht: Tantans Geschichte
Geschrieben von: Isa Day (4. Januar 2017)
Der Weg des Heilers 1 - Der verletzte Himmel
Geschrieben von: Isa Day (21. Februar 2016)
90/100
[2 Blogger]
Patrizier Rungholt 2 - Rungholts Sünde
Geschrieben von: Derek Meister (2007)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. Juli 2016 um 6:50 Uhr (Schulnote 1):
» Das Buch „In den Tiefen der Ewigkeit“ von Isa Day ist der Fantasy Reihe. Zum besseren Verständnis empfiehlt es sich aber, auch den ersten Band zu lesen. Es gibt zwar irgendwann einmal eine kurze Zusammenfassung in dem Buch, aber man tut sich leichter damit.
Ich hatte zwar den ersten Band zuvor gelesen, doch das war schon einige Zeit her, dennoch hatte ich zu Beginn etwas Schwierigkeiten ins Buch zu kommen.
Doch als diese dann vorbei waren, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung steigt und die Geschichte hat mich in Bann gezogen.
Das Land von Joshi, dem Heiler mit besonderen Fähigkeiten und seinem Bruder Marcin scheint unterzugehen. Gemeinsam versuchen sie ihr Volk und ihr Land zu retten. Da die beiden keine reinen Menschenkinder sind gelingt es ihnen, sich mit den Weisen zu verbünden.
Sehr schön ist es zu sehen, wie zwei eigentlich verfeindet Völker nun zueinander Vertrauen finden und gemeinsam für eine Sache einstehen.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Mir hat die weibliche Hauptfigur, die im ersten Band gestorben ist, leider sehr gefehlt. Auch kommt das Buch nicht an seinen Vorgänger heran.
Ein wirklich sehr gutes Buch, das ich nur empfehlen kann.«
  6      1        – geschrieben von karin1966
Kommentar vom 10. Juni 2016 um 22:34 Uhr:
» Abenteuer, Leidenschaft und Spannung – Isa Day macht süchtig! In einem von finsteren Mächten zerrissenen Land muss Joshi den wahren Feind finden, denn nur so kann er sein Volk und seine Heimat vor der Vernichtung bewahren. Die Kinder der Menschen leben auf sich allein gestellt in den ebenso wilden wie prachtvollen Wäldern Erriadas, angeführt und geschützt von zwei Brüder. Der ältere der beiden Brüder, Marcin, kümmert sich um ihr Überleben. Joshi ist magisch begabt, aber todkrank. Als der alte Konflikt, der ihren Eltern das Leben gekostet hat, wiederaufflammt, versuchen die Brüder den Krieg mit allen Mitteln zu verhindern und Joshi forscht in den alten Überlieferungen, nach der Wahrheit. Sie haben sich in ihren Feinden getäuscht und bitter für diesen Irrtum bezahlt. Joshi und sein Bruder Marcin brechen auf zur Burg der Geister, um das Schicksal ihres Volkes in die Hände der fremdartigen Wesen zu legen und vielleicht ihre Heimat vor dem Untergang zu bewahren. Dabei ist beiden klar, dass sie eher den Tod als Vergebung finden werden. Für den siebzehnjährigen Joshi ist es eine Entscheidung zwischen früher und später. Die schwere Krankheit, gegen die er schon so lange kämpft, hat gesiegt und wie seiner Heimat bleibt ihm nur wenig Zeit. Doch das dem Untergang geweihte Land verbirgt noch viele Geheimnisse und auch Joshis Schicksal ist längst nicht so klar, wie es zunächst scheint. Selbst als schon der Feuerregen die einst prachtvollen Wälder brennen lässt, verfolgt er weiter sein Ziel, die Heimat zu retten – wenn es sein muss bis in die Tiefen der Ewigkeit, wo die Schöpfer Erriadas noch immer schlafen sollen. Der Auftakt der All Age Fantasy Saga mit den beiden Bänden, Der verletzte Himmel und In den Tiefen der Ewigkeit, erzählt die romantische und spannende Geschichte von Joshi! Ständig fragt man sich während des Lesens, was man selbst an Joshis Stelle getan hätte und erlebt mit ihm all die Gefahren und Kämpfe hautnah mit. Zwei Brüder und große Abenteuer. Isa Day nimmt den Leser mit in die prachtvollen Wäldern Erriadas das Reich der Arrya. Doch es scheint es geht nicht für alle gut aus... ein klasse Schmöker! Gänsehaut pur!«
  7      0        – geschrieben von Inge Weis
Kommentar vom 4. Juni 2016 um 11:59 Uhr:
» Die Hilfe des Drachen
Marcin und Joshi hatten sich vorgenommen zu der Burg der Geister zu gehen und mit ihnen zu reden. Doch es war nicht so ganz einfach. Denn am Burgtor klopfen konnten sie nicht. Sie mussten sich etwas einfallen lassen….
Doch Joshi war klug und er konnte sich verwandeln… Doch wie sollte Marcin in die Burg gelangen…
Als beide schließlich vor dem König der Asjadai standen mussten sie sich rechtfertigen, doch der König hörte sie an…
Nur einer der Kinder blieb weiterhin ein Sturkopf: Sinjhar, der König… Er beharrte stur darauf, dass die Geister die Welt zerstören wollten…
Doch auch die Asjadai, die die ganze Zeit mit ihrem Gesang die Welt eigentlich retten wollten, wussten nicht mehr weiter, und so geschah es, dass der Riss auseinanderklaffte… Und nun überzeugten die beiden Brüder Damian, dass er den Menschenkindern helfen müsse…
Doch auch in der Burg waren sie letzten Endes nicht mehr sicher und eine kleine Gruppe begab sich auf die Suche nach dem Drachen Asjadura. Denn nur sie konnte diese Welt noch retten….
Wie kamen die Brüder in die Burg? Gut Joshi konnte sich verwandeln, aber was war mir Marcin? Was erzählten die Brüder dem König? Und wie reagierte dieser, auf Joshis Angebot, seinen Sohn zu heilen? Warum war Sinjhar so uneinsichtig? Warum glaubte er immer noch nicht, dass die ‚Geister‘ den Riss im Firmament mit ihrem Gesang heilen wollten? Wie überzeugte Joshi den König, den Menschenkindern zu helfen? Wieso waren sie selbst in der festen Burg nicht mehr sicher? Würden sie den Drachen finden? Und vor allem, würde er ihnen helfen? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

Meine Meinung
Das Buch ließ sich, wie schon der erste Band dieser Reihe ‚Der Weg des Heilers‘ leicht und flüssig lesen. Der Schreibstil ist unkompliziert, es stellten sich mir keine Fragen nach dem Sinn und Zweck eines Worte oder gar Satzes. In der Geschichte war ich schnell drinnen, zumal ich ja den ersten Band kurz vorher gelesen hatte. Auch konnte ich mich in die Protagonisten sehr gut hineinversetzen. Ich litt mit Joshi, wenn er einen seiner Krankheitsanfälle bekam und ich war froh, als der kleine blaue Drache ihm etwas Linderung verschaffte. Ich hatte ja schon lange vermutet, dass die ‚Geister‘ wie die Menschenkinder die Asjadai nannten, die Welt retten und nicht zerstören wollten. Und ich habe mich gefreut, als Damian, ihr König, den beiden Brüdern half und alle Menschenkinder auf die Burg holte. Das Buch war von Anfang an spannend und ich habe es kaum aus der Hand legen können. Es hat mir sehr gut gefallen.«
  13      0        – geschrieben von Lerchie
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches